Überraschender Punktgewinn gegen Ahlerstedt/Ottendorf:

Teutonia Uelzen trotzt dem Titelkandidaten: Philipp Hatt trifft dreimal beim 3:3-Remis!

Fußballszene
+
Immer wieder wurde Uelzens Torschütze Philipp Hatt hart bedrängt (Thore Nissen).
  • Bernd Klingebiel
    VonBernd Klingebiel
    schließen

Überraschender Punktgewinn für Teutonia Uelzen zum Saisonauftakt in der Fußball-Landesliga: Die Blau-Gelben trotzten am Sonntag (15. August) dem Titelkandidaten SV Ahlerstedt/Ottendorf nach zweimaligem klaren Rückstand noch ein 3:3-Unentschieden ab.

Die Uelzener überzeugten über die gesamten 90 Minuten mit einer engagierten Leistung, hatten in der Schlussphase mehr zuzusetzen als der Meisterschaftsfavorit. In der Nachspielzeit verwandelte der überragende Philipp Hatt einen Foulelfmeter zum 3:3-Endstand. Der Mittelstürmer hatte zuvor bereits mit einem wuchtigen Strafstoß den Anschlusstreffer und unmittelbar nach der Pause auch zum 1:2 getroffen. Aus einer geschlossenen Mannschaft ragten zudem Nils Brüggemann auf der linken Seite sowie Malte Matte im Zentrum heraus. Trainer Benjamin Zasendorf: „Das ist ein Bonuspunkt für uns, den sich meine Jungs heute sehr verdient haben!“

Tore:  0:1 Hatecke (9.), 0:2 Nissen (31.), 1:2 Hatt (47.), 1:3 Brunsch (50.), 2:3, 3:3 Hatt (65./FE, 90.+2/FE).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare