Molzen und Kirch.-/Westerweyhe gewinnen Nachholspiele

Auf der Überholspur

Jelmstorfs Torwart Patrick Hartig fängt hier einen Flankenball sicher ab. Am Ende musste er die Kugel gegen den SCK noch vier Mal aus dem Netz holen – 2:4. Foto: de la Porte

dlp Uelzen/Landkreis. Der SV Molzen und der SC Kirch-/Westerweyhe setzten in der 1. Fußball-Kreisklasse ihren Aufwärtstrend fort und gewannen gestern ihre Nachholpartien.

SV Jelmstorf – Kirch-/W. 2:4

Durch C. Wistuba (25.) und Chlechowitz (34.) führte der SCK zur Pause leistungsgerecht mit 0:2. Die Jelmstorfer kamen durch Bendik (57./FE) zum Anschluss, doch nur drei Minuten später stellte C. Wistuba den alten Abstand wieder her. Die Heimelf hoffte nach 72 Minuten erneut, als SCK-Akteur Herrmann eine Eingabe von Baldig zum 2:3 im eigenen Netz unterbrachte. Doch das letzte Wort hatte der Gast und traf durch D. Mannu (85.) zum verdienten 2:4-Endstand.

SV Molzen – SV Hanstedt 3:2

In einer zerfahrenen Partie gewann am Ende die glücklichere Mannschaft. Nach torlosem ersten Durchgang brachte Freimuth (51.) seine Molzener in Front, doch Emmermann schaffte zehn Minuten später den Gleichstand. SVM-Stürmer Freimuth zeichnete sich dann für die erneute Führung der Heimelf aus (68.). In der Schlussphase gab es gleich dreimal Strafstoß: Zunächst scheiterte Molzens T. Schulze an Hanstedts Torwart Bremer (84.), besser machte es sein Mannschaftskollege T. Petereit, der nach 86 Minuten zum 3:1 einschoss. Auf der Gegenseite traf Voigt (90.) vom ominösen Punkt zur Ergebnisverbesserung – 3:2!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare