1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Bienenbütteler Transferoffensive: Unter den sechs Winter-Neuzugängen sind zwei absolute Wunschspieler

Erstellt:

Von: Arek Marud

Kommentare

Ein Spieler schießt bei einem Zweikampf aufs Tor.
Alexander Franz (hier in Diensten des SC Kirch-/Westerweyhe II) kehrt nach Bienenbüttel zurück und spielt zukünftig mit Bruder Kevin zusammen. © De la Porte

Der TSV Bienenbüttel bastelt weiter am Zukunftsprojekt. Sechs Neuzugänge verstärken den Heide-Wendland-Ligisten in der Winterpause. Zwei Spieler verlassen den Verein.

Bienenbüttel - Transferoffensive in Bienenbüttel. Mit sechs Neuen bestreitet der TSV die Abstiegsrunde. Trainer Frank Kathmann und Assistent Luke Veal – beide seit Saisonbeginn im Amt – forcieren die Umbaubemühungen. „Es war uns von Anfang an wichtig, dass es nicht ein Projekt für nur ein Jahr ist. Und das Ziel ist es auch nicht, den Verein im Sommer zu verlassen“, betont Kathmann, der zwei Wunschspieler dazubekommen hat.

Der frühere Reppenstedter Jan-Michel Kriszio soll die Sturmmisere beheben, muss aber nach über einjähriger Pause erst fit werden. „Wir haben lange geguckt, wer uns im Winter verstärken kann. Jan-Michel ist ein 1,90 Meter großer, bulliger Sturmtank“, ist Kathmann zufrieden. Hoffnungsträger Nummer zwei ist der 22-jährige Außenspieler Fabian Jakubowski vom Bezirksligisten Vastorfer SK, den Luke Veal dank persönlicher Kontakte überredete. „Und daraus ist ein Sog entstanden“, erklärt Kathmann.

Dem Duo folgen der Vastorfer Jonathan Han und Leon Moldenhauer vom Ochtmisser SV. Beides 19-jährige Perspektiv- und Mittelfeldspieler, die sich zunächst an den Herrenfußball gewöhnen sollen. Ricardo Ehlers ist nach halbjährigem Auslandsaufenthalt zurück und soll in der Innenverteidigung den pausierenden Philipp Meyer gleichwertig ersetzen. Kathmann ist überzeugt, dass er „uns sofort hilft“.

Vom SC Kirch-/Westerweyhe stößt Stürmer Alexander Franz dazu – Bruder vom TSV-Angreifer Kevin Franz. „Ein Wühler mit starkem Abschluss“, lobt der Coach.

Nicht mehr dabei sind Mustafa Dönmez und Drago Stanic (SV Göhrde), die jedoch nicht zu den Leistungsträgern zählten. Dafür bleibt Marcel Harms nun doch bis Saisonende, obwohl er sonntags aus Salzwedel zu den Spielen anreist.

Auch interessant

Kommentare