Basketball – 1. Regionalliga: Der Topscorer der Liga kommt nach Ebstorf

USA trifft auf Kanada

+
Er soll Topscorer Garret Jefferson am Sonnabend stoppen: Justin Dennis (rechts) von den Heide Knights wird vor allem defensiv in der Pflicht stehen.

Ebstorf. Nordamerika-Duell in Ebstorf. Die Heide Knights empfangen in der 1. Basketball-Regionalliga am Sonnabend (19 Uhr) den BBC Rendsburg Twisters und bekommen es mit dem US-Amerikaner Garret Jefferson zu tun.

Jefferson ist derzeit Topscorer der Liga und trifft in Ebstorf auf den Kanadier Justin Dennis. Ein Duell, auf das sich Knights-Coach Leo Niebuhr besonders freut: „Das wird sicher packend. “.

Dass auch das gesamte Spiel packend wird, dafür kann Dennis jedoch freilich nicht allein sorgen. Gerade nach dem Sieg vor zwei Wochen gegen Göttingen bei dessen Debüt, hatten die Heide Knights auf die Wende gehofft. Gegen den Vorletzten aus Bremen blieb diese jedoch aus. „Da waren wir ein wenig müde, hatten eine schlechte Wurfquote. Jetzt sind wir wieder fokussierter“, meint Niebuhr, der zumindest die erste Halbzeit vom Hinspiel in Rendsburg noch gut in Erinnerung hat. Zur Pause führte sein Team mit 39:38, musste sich nach einer katastrophalen zweiten Hälfte aber noch mit 59:95 geschlagen geben.

Damit das nicht wieder passiert, erwartet Niebuhr, dass sein Team hellwach ist: „Wir haben manchmal ein mentales Problem. Im Hinspiel hat uns Rendsburgs harte Gangart auch rausgebracht.“

Deshalb erwartet der Spielertrainer im Rückspiel, dass seine Mannschaft dafür sorgt, dass der Gegner gar nicht erst in Korbnähe kommt: „Darunter wird es schwer für uns, weil wir körperlich unterlegen sind. Vom Kopf her müssen wir schneller sein.“ Zudem hofft der Coach auf ein ähnliches Spektakel wie beim letzten Heimspiel.

Von Christian Thiemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare