Bahneröffnung in Bad Bevensen: Perfekter Saisonstart für KRV Uelzen / Gedenkminute für Wilhelm Ripke

Traumstart mit einem Wermutstropfen

Für die Leichtathleten ging es bei der Bahneröffnung in Bad Bevensen hoch hinaus. Hier schraubt sich Wiebke Hauskeller beim Weitsprung nach oben. Sie gewann mit einer Weite von 5,06 Metern. Fotos: Reiter

br Bad Bevensen. Strahlender Sonnenschein, zufriedenstellende Meldezahlen (83), viele Kampfrichter und Helfer, besser hätte der Start in die Saison für den Kreisleichtathletikverband Uelzen nicht ausfallen können.

Und doch begann dieser Tag mit einem Wermutstropfen. Geschäftsführer Wilfried Teichmann rief zu Beginn alle Anwesenden zusammen und bat um eine Gedenkminute für Wilhelm Ripke, der wenige Tage zuvor verstorben war. Der Mann mit der roten Mütze war über viele Jahre als Starter und Kampfrichter bei den Kreis-Wettkämpfen nicht wegzudenken.

Den 100m-Lauf der Männer gewann Kevin Schusdzarra (MJ U20, LG Hanstedt II/Wellend./Wriedel) in 12,05s vor Vereinskamerad Torben Skretzka (Männer, 12,13s) und verfehlte die Norm für die Landesmeisterschaften nur knapp. Im Weitsprung siegte Skretzka mit 5,87m. In der MJU20 sprang Schusdzarra 5,77m. Sehenswert war der abschließende 800m-Lauf. Sven Schenk (MJ U20, LG Hanstedt II/Wellend./Wriedel) zog davon und siegte in 2:07,70 min.

Im teilnehmerstärksten Feld der männlichen Jugend U18 lief Tobias Kitzki (MJ U18 LG Hanstedt II) mit 11,77s Landesnorm und blieb als einziger unter der 12-Sekunden-Marke. Eine weitere Norm holte er sich im Weitsprung (6,14). Das Kugelstoßen gewann Kitzki mit 12,31m.

In der M15 dominierte Tim Niklas Dehrmann (LG Hanstedt II/We./Wr.). Er siegte über 100m, im Weitsprung und im Kugelstoßen. Über die 800m siegte Lennart von Ahsen (TuS Soltendieck). In der AK M14 war als einziger Starter Jannes Zaulick (TuS Soltendieck) in allen vier Disziplinen aktiv. Auf der 800m-Distanz hat er mit 2:37,04min die Landesnorm (2:33 min) vor Augen.

Zweimal siegreich in der M13 war Felix Doleske (VfL Suderburg). Den Weitsprung gewann er mit 4,16m. Mit klarem Vorsprung kam er über die 75m nach 10,81s ins Ziel. Franz Gummert (TuS Soltendieck) siegte über 800m in 2:55,33 min.

In der AK M12 dominierte Fabian Klingebiel (VfL Suderburg). Er siegte über 75m in 11,65s. Im Weitsprung machte er es spannend. Nach drei ungültigen Versuchen kam mit der Siegerweite von 4,10m die Erlösung. Nichts anbrennen ließ Klingebiel über 800m (2:46,19min).

Bei den Kindern M11 holte sich Heinrich Rump (VfL Suderburg) beide Siege über 50m (8,05s) und über 800m (3:03,56 min).

Bei den Frauen war mit Christine Biemann (W45, TuS Ebstorf) eine „Seniorin“ am Start. Mit ihrer 100m-Zeit von 14,01s brauchte sie sich vor den jüngeren Starterinnen aber keinesfalls zu verstecken. In einem gemischten Lauf mit den Frauen und der WJ U20 war nur Wiebke Hauskeller (WJ U20, Kirch.-/W.) mit 13,73s schneller. Bei den Frauen siegte Carina Hartung (Hanstedt II) in 14,61s. Sie triumphierte auch im Weitsprung mit 4,67m. Als einzige weibliche Springerin knackte Hauskeller die 5m-Marke mehrfach (5,06m). Im Kugelstoßen gelang ihr eine erhebliche Steigerung. 10,47m bedeuteten den Sieg und die Landesnorm.

In der WJ U18 siegte über die 100m Melissa Wendt (SC Kirch.-/Westerweyhe) in 14,43s und im Kugelstoßen mit 8,74m. Im Weitsprung wurde Luisa Klasen (TuS Soltendieck) mit großem Vorsprung Erste (4,54m). Martha Studtmann sicherte sich über 800m mit 2:37,83min den Sieg und die Landesnorm.

In der Jugend W15 war Lisann Retzlaff (TuS Soltendieck) nicht zu schlagen. Sie gewann die 100m (13,64s), Weitsprung (4,71m), Kugelstoßen (9,48m) und den 800m-Lauf (2:50,39min). Über die 100m hat sie die Landesnorm ebenfalls frühzeitig in der Tasche. Auch in der W14 hatte eine Athletin vom TuS Soltendieck in drei Disziplinen die Nase vorn. Hannah Büsch siegte über die 100m (14,44s), im Weitsprung (4,47m) und im Kugelstoßen (6,80). Über die 800m kam Annchristin von Hörsten (Post SV Uelzen) nach 2:48,01min als Siegerin ins Ziel.

In der W13 war Maria Hartwig (TSV Wrestedt/Stederdorf) über die 75m schnell unterwegs. Sie blieb als einzige unter elf Sekunden (10,92s). Auch im Weitsprung hatte sie die Nase vorn (4,03m). Den Sieg auf der 800m-Distanz holte sich Mareike von Ahsen (TuS Soltendieck) in 3:01,11min. Einen ähnlichen Wettkampfverlauf gab es in der AK W12. Über 75m siegte Leonie Szameitat (TuS Ebstorf) in 11,98s ebenso wie im Weitsprung mit 3,85m. Auf der langen Strecke holte sich Maike von Hörsten (Post SV Uelzen) mit 2:49,53min den Sieg.

Bei den Kindern W11 war auf den 50 Metern Lena Pribe (SC Rosche) nicht zu toppen. Mit 7,90s blieb sie als einzige unter acht Sekunden. Einen ganz starken Auftritt zeigte Mira Schumann (TuS Soltendiek) auf der 800m-Strecke. Mit 2:44,79min siegte sie überlegen und hat den Kreisrekord (2:39,7) bereits in Sichtweite. Bei den Mädchen W10 siegte auf der Sprintstrecke Nora Schmedt (SV Rosche) in 8,34s. Auf der Langstrecke stand die erst neunjährige Hannah Havemann (TuS Soltendieck) nach 3:02,22 min als Siegerin fest.

Weitere Bilder und die Ergebnisse gibt es unter www.klv-uelzen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare