Cup um die Torte: MTV-Frauen kommen auf den Geschmack

+
Lecker! Die Barumerinnen bekamen für den Turniersieg nicht nur den silbernen Sieger-Cup, Prämie und CL-Tickets, sondern auch noch eine Sahnetorte im Pokal-Look.

kl Broistedt/Barum – Das gibt es auch nicht alle Tage: Für ihren Erfolg beim Hallenfußballturnier des FC Pfeil Broistedt haben die Kickerinnen des MTV Barum auch eine goldfarbene Torte im Pokal-Look erhalten.

Zudem bekamen die Siegerinnen eine silberne Trophäe, Preisgeld und Tickets für das Champions-League-Spiel der Wolfsburger Frauen gegen Olympique Lyon. Über eine persönliche Auszeichnung durfte sich zudem Selina Schulz freuen, die von der Turnierleitung zur besten Spielerin gekürt wurde.

Die MTV-Fußballerinnen vollendeten bei ihrer dritten und letzten Teilnahme an Hallenturnieren in dieser Wintersaison das Triple. Zuvor hatten sie beim Budenzauber in Stade und Buchholz jeweils den ersten Platz belegt.

Beim Cup um die Torte gewannen die Barumerinnen in der Gruppenphase das Auftaktmatch gegen Oberligakonkurrent Bemerode mit 4:0 Toren, ehe es gegen starke Hastenbecker (Oberliga) noch zu einem 1:1-Unentschieden reichte. In der dritten Partie setzte es eine 1:2-Schlappe gegen Pfeil Broistedt II. Damit stand der MTV Barum unter Zugzwang, musste sein letztes Gruppenspiel unbedingt gewinnen, um nicht vorzeitig auszuscheiden. Nach dem 3:0 gegen den Landesligisten VfB Fallersleben atmete Trainer Björn Schwichtenberg auf: „Wir bekamen rechtzeitig die Kurve.“

Im Halbfinale wartete mit PSV GW Hildesheim erneut ein Oberliga-Rivale. Nach zwölfminütiger Spielzeit stand es 0:0. Somit musste das Neunmeterschießen entschieden. Kira Kulaczewski, Selina Schulz und Christin Wulf blieben cool und verwandelten, Hildesheim hingegen scheiterte einmal. Im Finale gegen Pfeil Broistedt I bejubelten die Barumerinnen dann einen 1:0-Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare