2. Basketball-Regionalliga: Nach zwölf Siegen in Folge erwischt es Ebstorf beim 67:80 in Eimsbüttel

Titel ist futsch für die Heide Knights

+
Spielertrainer Leo Niebuhr konnte das Geschehen in der Halle kaum fassen.

Eimsbüttel/Ebstorf - von Bernd Klingebiel. Aus der Traum von der Meisterschaft in der 2. Basketball-Regionalliga für die Ebstorf Heide Knights! Nach zwölf Siegen in Folge kassierte die Mannschaft von Spielertrainer Leo Niebuhr am Sonntagabend beim Eimsbüttler TB eine 67:80 (15:17, 31:36, 43:52)-Niederlage.

Vor dem letzten Saisonspiel am Sonnabend gegen Schlusslicht Kronshagen liegen die Knights jetzt uneinholbare vier Punkte hinter dem erneut siegreichen Spitzenreiter TSG Bergedorf zurück. Durch mögliche Verzichte könnte sich jedoch eine Hintertür in die 1. Regionalliga öffnen für die Ebstorfer.

In Eimsbüttel ging es gestern nicht mit rechten Dingen zu, echauffierte sich Ex-Profi Niebuhr über die Leistung der Schiedsrichter. „Es ist nicht meine Art, nach Ausreden zu suchen, aber so etwas habe ich noch nie erlebt! Das muss ein Nachspiel haben!“ Die Ebstorfer sahen sich von den Unparteiischen komplett benachteiligt.

Nichtsdestotrotz hatten die Knights einen schlechten Tag erwischt und unterlagen verdient. Der ETB machte die Räume unter den Körben geschickt zu und die Zuspiele auf Thompson und Niebuhr schwer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare