14. Friede-Cup: Team Wendland gewinnt 1. Futsal-Cup

Teutonias U20 scheitert erst im Finale

+
Die U20-Kicker von Teutonia Uelzen (in gelb, hier im Spiel gegen Sandale Jerusalem Uelzen/Dennis Ohneseit) mussten sich erst im Finale geschlagen geben.

am Uelzen. Das Team Wendland hat die Premiereveranstaltung des 1. Futsal-Cups gewonnen. Zum Auftakt des dreitägigen 14. Friede-Cups in der HEG-Halle in Uelzen schlug die Auswahl Teutonia Uelzen U20 im Finale mit 2:1.

Dritter wurde der SC 09 Uelzen nach einem 2:0 über den 1. FC Fuß tut weh Suderburg – eine Auswahl von ehemaligen Suderburger A-Jugendspielern.

Erstmals in der Geschichte des Friede-Cups wurde ein Futsal-Turnier veranstaltet: Kleinere Tore, kleinerer Ball, Spiel ohne Banden, aber mit Seitenaus. Eine Variante, die bei den Mannschaften hervorragend ankam (Bildergalerie). Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstags-Ausgabe der AZ.

Am heutigen Mittwoch (ab 16 Uhr) stehen sich in der HEG-Halle Vertreter der 2. und 3. Kreisklasse gegenüber. Mit dabei sind:

Gruppe A: SG Hösseringen, MTV Römstedt II, TSV Groß Hesebeck, SG Natendorf / Jastorf II., SG Holdenstedt II/Teut. Uelzen, SVG Oetzen/Stöcken II.

Gruppe B: FC Oldenstadt II, SC Kirch-/Westerweyhe II, SV Hohnstorf, TSV Wriedel II, SV Molzen II, SV Natendorf.

Beim Turnier am Donnerstag (ab 16 Uhr) treten Mannschaften aus der Kreisliga und 1. Kreisklasse an.

Gruppe A: Sperber Veerßen, SV Emmendorf II, VfL Böddenstedt, SC Uelzen, SV Holdenstedt, SVG Oetzen/Stöcken.

Gruppe B: TSV Wrestedt/Stederdorf, TSV Suhlendorf, TuS Wieren, TuS Bodenteich II, SV Rosche II, VfL Suderburg II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare