Teutonias Kampf wird belohnt

+
In der Nachspielzeit hatte Kühn (rechts) sogar noch die Chance auf den Siegtreffer, doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Uelzen- Von Alexander Barklage. Teutonias Stürmer Danny Torben Kühn hat dem Fußball-Oberligisten Teutonia Uelzen im Heimspiel gegen den TSV Ottersberg einen Punkt gerettet. Bei dem Trainerdebüt von Ralf Sievers holten die Blau-Gelben am Ende ein gerechtes 1:1-Unentschieden gegen den TSV Ottersberg.

In der Nachspielzeit hätten Kühn fast noch den Siegtreffer erzielt, doch das Schiedsrichtergespann entschied nach einer strittigen Entschiedung auf Abseits. Über die gesamten 90. Minuten hatten die Gäste mehr vom Spiel ohne richtige gute Torchancen heraus zu spielen. Im Tor der Gastgeber stand Torben Reinhardt, der den internen Zweikampf um die Nummer eins im Teutonen-Kasten vorerst für sich entschieden hat. Der Punkt ist im Kampf um den Abstieg zwar zu wenig, zeigt aber, dass die Uelzener noch nicht aufgegeben haben.

Tore: 0:1 Dennis Janssen (20.), 1:1 Danny Torben Kühn (89.).

Zuschauer: 350.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare