Teutonia unterliegt gegen Ottersberg

+
Teutonia-Torwart Christoph Heckert war trotz der drei Gegentore noch der beste Uelzener in Ottersberg.

Verden/Uelzen - Von Bernd Klingebiel. Eine Woche nach dem 3:1-Auswärtssieg in Ramlingen hat sich Fußball-Oberliga-Absteiger Teutonia Uelzen in fremden Stadien wieder von seiner schwächeren Seite präsentiert. Am Sonntagabend kassierte die Mannschaft von Trainer ralf Sievers eine verdiente 0:3-Niederlage beim TSV Ottersberg, der sich damit endgültig den Klassenerhalt sicherte.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich im  Verdener Stadion, wohin der TSV ausgewichen war, eine offene Partie auf niedrigem Niveau. Mit dem Treffer zum 1:0 "kippte das Spiel", erklärte Sievers. Teutonia bemühte sich zwar um den Ausgleichstreffer, kassierte in der Schlussphase aber  stattdessen noch zwei Gegentore.

Tore: 1:0 Koltonowski (65.) 2:0 Campagnaro (85.) 3:0 Aktas (88.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare