Fu0ball-Bezirkspokal: Landesligist feiert lockeren 5:0-Heimsieg gegen den MTV Barum

Teutonia spaziert ins Achtelfinale

+
Philipp Hatt (Mitte, Nummer 9) holt sich nach seinem Treffer zum 1:0 die Glückwünsche seiner Mannschaftskameraden ab.

Uelzen - von Bernd Klingebiel. Teutonia Uelzen hat als erste Mannschaft das Achtelfinale des Fußball-Bezirkspokals erreicht. In einem vorgezogenen Spiel der 2. Hauptrunde besiegte der Landesligist am Mittwochabend vor 200 zahlenden Zuschauern im heimischen Sportpark den MTV Barum mit 5:0 (3:0) Toren.

Die Gäste aus der Bezirksliga präsentierten sich erstaunlich passiv. Teutonia, die als klassenhöhere Mannschaft das Heimrecht genoss, weil der Barumer Sportplatz nach Drainagearbeiten noch nicht bespielbar ist, kontrollierte Ball und Gegner. Ein starkes Pflichtspiel-Debüt bei den Blau-Gelben feierte der zweikampfstarke und umsichtige Alberto Mendes auf der Sechserposition.

Trainer Benjamin Zasendorf: "Die erste Halbzeit hat mir besonders gefallen, die zweite war ordentlich." MTV-Coach Andreas Lindenau zeigte sich über die Leistung seiner Elf insbesondere im ersten Durchgang enttäuscht: "Ich war sehr unzufrieden, dass wir nicht gegenhalten konnten."

Tore:  1:0, 2:0 Hatt (17., 21.), 3:0 Maas (28.), 4:0 Wilhelms (74.), 5:0 Bertram (79.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare