Uelzener Fußball-Oberligist verliert gestern Abend im heimischen Sportpark überraschend das Testspiel gegen den MTV

1:4 – Teutonia erlebt gegen Barum ihr blaues Wunder

+
Traf gegen sein Ex-Klub: Nicolai Bäsler.

kl Uelzen. Bauchlandung für Teutonia Uelzen: Der Fußball-Oberligist verlor gestern Abend im heimischen Sportpark sein zweites Testspiel der Vorbereitungsphase gegen den MTV Barum völlig überraschend mit 1:4 (1:2) Toren.

Der Bezirksligist, der bereits in elf Tagen in die Punktspielsaison starten wird, präsentierte sich topfit und konterstark. Teutonias Trainer Torben Tutas: „Das darf nicht passieren, aber erklären kann das schon: Wir sind noch am Anfang der Vorbereitung und trainierten hart. Das soll keine Ausrede sein. Das Ergebnis ist zweitrangig, ich hätte mir schon ein anderes Auftreten meiner Mannschaft gewünscht. “ Bei Teutonia gab Daniel Maaß nach seiner Rückkehr vom Lüneburger SK sein Debüt. Zur Halbzeit tauschte Tutas sieben Spieler. Der Trainer: „Wir haben das als Mannschaft nicht gut gemacht. Die Räume waren zu groß, wir standen zu weit weg von den Gegnern. “.

• Tore: 0:1 Bäsler (10.), 1:1 Kuvsinovs (35.), 1:2 K. Wilhelms (42.), 1:3 T. Wilhelms, 1:4 H. Michels (89.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare