Team Heide siegt erneut

+
Alvin Hartmann agierte als Aufbauspieler sehr selbstbewusst.

Lüneburg/Bad Bevensen. Es ist eine richtige Serie geworden, die so manchen Experten vielleicht schon unheimlich vorkommen mag: Das Team des MTV Bad Bevensen/Lüneburg hat am Samstagabend in der 2. Basketball-Regionalliga der Männer sein viertes Spiel in Folge gewonnen. Opfer war dieses Mal das Team der TSG Bergedorf.

Der Sieg in der Halle am Lüneburger Kreideberg fiel mit 98:79 sehr deutlich aus. Damit haben die Heidjer auch den direkten Vergleich gegen die Bergedorfer für sich entscheiden. Trainer Sven Schroeder: „Wir haben nicht optimal gespielt, besonders in der Defensive waren wir heute nicht immer konzentriert, aber es war wichtig, dass wir so deutlich gewonnen haben.“ Schroeder konnte einmal mehr nicht seine mutmaßlich stärkste Mannschaft aufbieten. Benjamin Lotze und Jakob Kettenburg fielen abermals aus, Janis Stielow ging grippegeschwächt ins Spiel. Dafür hatte sich Fritjof Dueholm zurückgemeldet, aber nach dessen langer Pause konnte man von ihm keine Wunderdinge erwarten.

Beim 53:37 wurden die Seiten gewechselt. Diese recht komfortable Führung verspielten die Gastgeber durch eine schwache Leistung im dritten Viertel fast komplett. Sie leisteten sich insgesamt fünf Minuten ohne eigenen Korberfolg, so dass die Bergedorfer ihren Rückstand auf sechs Punkte verringerten (28./ 64:58). Schroeder nahm eine Auszeit, brachte eine neue taktische Ausrichtung, die dann den entscheidenden „Kick“ für den Sieg gab.

Schroeder: „Gerade die Spieler, die in den letzten Partien nicht oder nur kurz zum Einsatz gekommen sind, haben ihre Chance genutzt.“ Damit meinte er besonders Sascha Gilbert, der sehr gut gegen den bisherigen Topscorer der Bergedorfer verteidigte, und Alvin Hartmann, der als Aufbauspieler sehr selbstbewusst agierte.

• Team Heide: Willing (20 Punkte), Stielow (17), Stefan Kettenburg (13), Hartmann, Hellbrügge, Jüstel (je 9), Schröder (8), Tetzer (6), Gilbert (4), Dueholm (3), Skoeries.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare