Am Freitag beginnt der 10. Beach Soccer Cup in Natendorf mit insgesamt 54 Teams

Strandgefühl und heiße Duelle

+
Von Freitag bis zum Sonntag geht es im Natendorfer Sand hoch her, den Auftakt bestreiten morgen die Junioren.

Natendorf. Es wird heiß für die Fußballer. Nicht nur für die deutsche Nationalmannschaft bei der WM gegen Schweden. Sondern vor allem für die Kicker, die beim 10. Beach Soccer Cup des SV Natendorf im Einsatz sein werden.

Der Startschuss für das Turnier, das die AZ abermals präsentiert, fällt am morgigen Freitag, 15 Uhr. Diesmal wird Organisationsleiter und SVN-Vorsitzender Matthias Plank 17 Junioren-, 13 Frauen- und 24 Männerteams in Natendorf begrüßen.

Zunächst sind die Junioren an der Reihe. Am Sonnabend und Sonntag, 23./24. Juni, folgen in den Natendorfer Sandkästen die Konkurrenzen der Frauen und Männer. Dann rollt der Ball jeweils ab 10 Uhr.

Bei den Jugendteams geht es in drei Altersklassen um Tore, Punkte und Gutscheine im Wert von 40 bis zu 180 Euro für die jeweils drei Bestplatzierten. Nach den Vorrundenspielen beginnen die Finalrunden um etwa 18.45 Uhr. Die Sieger stehen am Freitagabend gegen 20.45 Uhr fest.

Wenn das erste Spiel der Nachwuchskicker angepfiffen wird, gibt es auch gleich eine Besonderheit: In der U12/U11 gehen ausschließlich Teams des TSV Bienenbüttel an den Start. In der Altersklasse U14/13 sind drei Mannschaften aus dem Kreis Uelzen, zwei aus Harburg und eine aus Celle dabei. Die U16/15 ist erneut am stärksten vertreten. Teams aus Mecklenburg-Vorpommern, dem Heidekreis, Stade und fünf Vertretungen aus Uelzen sind im Sand.

In den Frauen- und Männerturnieren sind viele altbekannte, aber auch neugebildete Mannschaften aus nah und fern am Start. So ist mit dem TSV Sackenbach erstmals eine Mannschaft aus Bayern in Natendorf vertreten. Nach zweijähriger Pause beim Beach Soccer Cup und davor zwei Titelgewinnen reist auch der Spitzenreiter der Ewigen Tabelle, Primus inter Pares aus Schwerin, wieder an.

In der Männerwertung sind die Teams von Römme United und IG-13 Natendorf mit je neun Teilnahmen sowie Bit Bulls Natendorf (8), Team Ackerat, Los Monstruos Ebstorf und Primus inter Pares mit (je sieben Beteiligungen) bisher am häufigsten im Natendorfer Sand unterwegs und mischen auch bei der zehnten Auflage mit.

Bei den Frauen zieht es mit den Teams Hamburger Adler und Walk On Mädels Hamburg (2. Frauen FC St. Pauli) gleich zwei Mannschaften von der Elbe in den Natendorfer Sand. Im Rennen sind unter anderen auch der MTV Barum (bereits neun Teilnahmen), TSV Stelle I (7), VfL Böddenstedt (6) und die Füchse Garlstorf, Titelverteidiger TSV Stelle II sowie SV Teutonia Uelzen (je 5).

Die Jubiläumsausgabe des Beach Soccer Cups bietet zudem ein buntes Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie. Pool, Hüpfburg und Menschenkicker sind aufgebaut. Beim Fußball-Dart geht es um Zielgenauigkeit. Ein Fitnessparcours lockt unter der Anleitung von lizenzierten Trainern ebenso zum Ausprobieren, wie der Mitmachzirkus mit Geschicklichkeitsspielen und Zaubereien.

Bei der Beach-Party am Samstagabend will das Obex PartyTeam zum fünften Mal in Folge einheizen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare