Erster Saisonsieg für den Uelzener Handball-Landesligisten: 30:27 beim Erzrivalen SG Südkreis Clenze

TVU stoppt den freien Fall

+
Uelzens Henrik Löbens (links) überzeugte in Clenze ebenso als zehnfacher Torschütze wie Gerrit Schlapmann.

Clenze/Uelzen - von Bernd Klingebiel. Die Leidenszeit von sechseinhalb Monaten ohne Sieg ist Geschichte! Handball-Landesligist TV Uelzen hat am Samstagabend im Kellerduell beim Erzrivalen SG Südkreis Clenze im Kampf um den Klassenerhalt einen wichtigen 30:27 (15:14)-Erfolg gelandet.

Überragende Torschützen auf Uelzener Seite waren Henrik Löbens und Gerrit Schlapmann mit je zehn Treffern. Trainer Herbert Mendrizik feierte ausgerechnet an alter Wirkungsstätte seinen ersten Triumph mit den Uelzenern, die seit dem 16. April (24:22 gegen Adelheidsdorf) in der Landesliga in acht Versuchen nicht mehr gepunktet hatten.

Wie im Spiel zuvor gegen Dannenberg schienen die Black-Owls wie mit der Stoppuhr gemessen nach 45 Minuten auf die Verliererstraße zu geraten. Nach einem Doppelschlag von Torben Kirschbaum (46., 47.) lag Clenze zum ersten Mal vorn (24:23). Doch Schlapmann erzielte allein im Schlussspurt fünf seiner insgesamt zehn Tore.

• TV Uelzen (Tore): Schenk, Petersen – Böttner (1), Sünnemann, Löbens (10), Specht (3), Schlapmann (10), Schulze, Koc´h, Maus (1), Stephan, Borchers, Düver (2), Kwiotek (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare