Wir sind keine Sportmuffel!

Sport-Rückblick 2021: Das waren die Uelzener Höhepunkte von Januar bis April

Zwei Frauen stehen im Hardausee.
+
Bewegung inmitten des Lockdowns: Anna Kiehne aus Suderburg wagt in Begleitung ihrer Tochter den Sprung ins märzkalte Wasser des Hardausees.
  • Bernd Klingebiel
    VonBernd Klingebiel
    schließen

Diese Aktion ging in Uelzens Sport-Geschichtsbücher ein: 2450 Personen machten bei der Bewegungsaktion „Alle(in) gemeinsam“ mit. Es war einer der Höhepunkte des Sportjahres 2021.

Uelzen/Landkreis - Der leise Start ins Sportjahr. Das Hallenfußball-Spektakel um den 14. AZ-Presse-Cup im Januar muss wegen der Pandemie erneut abgesagt werden. Kein Teamsport im Lockdown. Dennoch gibt es in den ersten vier Monaten 2021 viele Schlagzeilen.

Januar

3.1.: Trotz des andauernden Corona-Lockdowns steht der erste Titelträger des Jahres im Uelzener Sport fest: Germania Ripdorf II mit Kevin Schulz und Kevin Greibich gewinnt den erstmals im Heide-Wendland-Kreis ausgespielten Pokal im eFootball. Im Finale gelingt ein 5:2-Sieg über den TuS Barendorf. Das Team sichert sich im März auf den letzten Drücker dann auch noch die Kreismeisterschaft und damit das Double.

13.1.: Nur zwei Tage nach Bekanntwerden des Rückzugs des Trainergespanns Martin Lübkert/Bernd Barankewitz zum Saisonende steht bei Fußball-Heide-Wendland-Ligist SV Holdenstedt ein Nachfolger fest. Nach zweijähriger Pause meldet sich der frühere Trainer des Landes- und Bezirksligisten TuS Bodenteich, Daniel Fleischer, zurück auf der Fußballbühne.

20.1.: Landkreis und Kreissportbund Uelzen sagen wegen der Pandemie den traditionellen Sportehrentag am 6. Februar ab. Wegen der Auswirkungen der Corona-Maßnahmen 2020 waren nur 15 Einzelsportler und vier Mannschaften nominiert. Die Auszeichnungen sollen beim Sportehrentag 2022 nachgeholt werden.

23.1.: Benjamin Silbermann ist der AZ-Fußballer des Jahrzehnts. Der Emmendorfer hat seit der Saison 2011/12 bis Ende 2020 insgesamt 41 Nominierungen ins AZ-Team der Woche erhalten, das in diesem Zeitraum 254 Mal aufläuft. Auf den Plätzen folgen Malte Bertram (Teutonia Uelzen) und Dennis Ohneseit (VfL Suderburg, TuS Wieren), die jeweils 23 Berufungen vorweisen. Bester Torwart ist Moritz Niebuhr (TuS Bodenteich, Teutonia) mit 20 Nominierungen.

Februar

15. 2.: Der Handball-Verband Niedersachsen und die Handball-Region Lüneburger Heide beschließen wegen der weiterhin geltenden Anti-Corona-Maßnahmen den sofortigen Abbruch der Saison 2020/21. Somit haben aus dem Landkreis Uelzen einzig die Regionsliga-Frauen des TSV Bienenbüttel in dieser Spielzeit einen Einsatz verbucht. Am 25. Oktober 2020 unterlagen sie der SG Adendorf II mit 20:23 Toren. Nur einen Tag später folgt der Tischtennisverband, er annulliert die laufende Saison. Am 18. Februar bricht der Basketballverband ab.

März

6./7.3.: Diese Aktion geht in die Sport-Geschichtsbücher ein: 2450 Personen sind dem Aufruf des Kreissportbundes (KSB) Uelzen gefolgt und haben bei der Bewegungsaktion „Alle(in) gemeinsam“ für eine sensationelle Beteiligung gesorgt. Mindestens 30 Minuten an der frischen Luft verbringen und sich sportlich betätigen, lautet die Aufgabe. Und die Menschen aus Stadt und Kreis beweisen eindrucksvoll, dass sie keine Sportmuffel sind. Sie untermauern, welchen enormen Stellenwert der Sport in der Region besitzt und wie wichtig er ist, um in der Corona-Pandemie den Kopf freizubekommen.

17.3.: Der SV Eddelstorf erklärt, am Punktspielbetrieb nicht teilzunehmen, sollte der Niedersächsische Fußballverband (NFV) die unterbrochene Saison fortsetzen. Der Verein begründet dies mit gesundheitlichen Risiken angesichts der sich zuspitzenden Corona-Situation und nimmt sogar einen Zwangsabstieg aus der Bezirksliga in Kauf. Bei einem Online-Meinungsaustausch von Vereinsvertretern und Trainern aus dem Heide Wendland-Kreis schließen sich 35 Klubs dem Ansinnen an.

31.3.: Schlussstrich unter eine fünfmonatige Hängepartie: Der Niedersächsische Fußballverband (NFV) stimmt mit 84-prozentiger Mehrheit im Vorstand um Präsident Günter Distelrath mit den Vorsitzenden der 33 Fußballkreise für den sofortigen Abbruch der Saison 20/21 im Amateurbereich. Alle Ergebnisse werden annulliert. Es gibt von der Oberliga abwärts keine Auf- und Absteiger.

April

13.4.: Der 35. AZ-Abendvolkslauf wird erneut auf eine Trostrunde geschickt. Die Organisatoren sagen Uelzens größte Sportveranstaltung, die für den 11. Juni terminiert ist, wie schon im Vorjahr wegen der Corona-Pandemie ab. Sie bieten stattdessen eine virtuelle Variante des beliebten Laufes an.

19.4.: Die ambitionierte und leistungsorientierte Läufergruppe des SV Rosche verstärkt sich mit Christoph Meyer. Der Landes-Vizemeister (M40) von 2017 über die zehn Kilometer kehrt fünf Jahre nach seinem Wechsel vom Post SV Uelzen zur Lüneburger SV zurück in den Landkreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare