1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Absteiger gegen Aufsteiger: Rätzlingen empfängt Oldenstadt

Erstellt:

Von: Aron Sonderkamp

Kommentare

Fußball-Zweikampf zwischen zwei Spielern. Ein Dritter liegt geschlagen am Boden.
Himbergen (Mitte Nico Knape) verlor nach dem 9:1zum Auftakt gegen Gerdau mit 1:3 gegen Holdenstedt II. Beim Heimspiel gegen Ebstorf II will der MTV wieder in die Spur kommen. © Freier Mitarbeiter

 Der dritte Spieltag in der 2. Fußball-Kreisklasse steht an, und schon sind manche Teams unter Zugzwang. 

Die SV Sperber Veerßen braucht dringend drei Punkte, um nicht den Anschluss zu verlieren. Im Spiel der Woche trifft Aufsteiger FC Oldenstadt auf Absteiger TV Rätzlingen.

Das Spiel zwischen dem SV Jelmstorf und SV Ostedt wurde frühzeitig auf den 11. Dezember verlegt.

„Der Saisonauftakt ist komplett missraten. Die Mannschaft hängt weit hinter ihrem eigenen Anspruch zurück“, verdeutlicht Oliver Ecke, Trainer der SV Sperber Veerßen, die aktuelle Situation. Aus den ersten beiden Partien gab es nur ein Pünktchen. „Jetzt muss ein Sieg her, um den Auftakt nicht vollends zu verschlafen. Das kann nur gelingen, wenn man eine optische Überlegenheit auch in Chancen und Tore ummünzen kann“, fordert Ecke. Der kommende Gegner MTV Gerdau musste bei seinem Auftakt auch erstmal schlucken. Im bisher einzigen Saisonspiel hagelte es eine 1:9-Niederlage gegen Himbergen.

Aufsteiger SV Holdenstedt II und der MTV Römstedt II starteten jeweils mit einem Sieg in die Saison. SVH-Coach Florian Schierwater sieht den MTV aufgrund der Erfahrung an der Linie und der Mischung auf dem Platz oben in der Tabelle. „Es ist wichtig, dass wir uns auf unser Spiel konzentrieren und versuchen, das gute Gefühl aus der ersten Partie mitzunehmen. Durch die gute Teamleistung ist es möglich, auch wenn es nicht einfach wird, etwas mitzunehmen.“

Erst furios, dann recht blass: Auf das Auftakt-9:1 des MTV Himbergen gegen Gerdau folgte eine 1:3-Niederlage gegen Holdenstedt. „Ich muss und kann mehr erwarten von meinen Jungs als vergangenes Wochenende“, fordert MTV-Coach Felix Quittenbaum nach der Pleite.

Der kommende Gast, TuS Ebstorf II, hat nach seinem lang ersehnten Dreier (erster Ligasieg seit dem 5:0 gegen SV Karwitz am 3. Oktober 2021) neuen Mut geschöpft. Der MTV ist gewarnt. Quittenbaum: „Wir werden gegen Ebstorf alles abrufen müssen.“ Zudem hofft der Trainer, dass er wieder auf seine angeschlagenen Spieler zählen kann.

Sowohl der SV Natendorf als auch der TSV Groß Hesebeck/Röbbel, Kontrahent am Sonntag, stehen nach ihrer ersten Partie ohne Punkte da. Um den Saisonstart nicht in den Sand zu setzen, muss Zählbares her.

Spiel der Woche

Den Start hatte sich der TV Rätzlingen anders vorgestellt (3:4 gegen den SV Karwitz). Durch einfache Stellungsfehler und mangelnden Zugriff entwischte der SVK zu häufig. Gegen den FC Oldenstadt soll nun das erste Erfolgserlebnis für den Vorjahres-Absteiger aus Rätzlingen folgen:

„Wir wollen die Fehler vom Vorsonntag abstellen und unbedingt die ersten drei Punkte holen. Wenn wir hinten kompakt stehen, ist alles möglich“, blickt TVR-Coach Michael Kottlick optimistisch auf die zweite Partie am Sonntag (15 Uhr). „Ich erwarte einen lauf- und zweikampfstarken Gegner, der aber bestimmt auch Schwächen hat, die wir erkennen und ausnutzen müssen.“

Der Aufsteiger aus Oldenstadt ist hingegen mit seinem Start in die neue Spielzeit (Tabellenplatz drei, 1:1 gegen Sperber Veerßen und 3:2 gegen SV Jelmstorf) ) sehr zufrieden. Den TVR könne Coach Ingo Wahrmann zwar nur schlecht einschätzen, doch vom Ergebnis gegen Karwitz wolle man sich nicht blenden lassen. „Letztes Jahr lagen noch zwei Klassen zwischen uns und damit wird es eine interessante Standortbestimmung. Daher versuchen wir, unsere Stärken einzubringen und wollen das Spiel damit gewinnen“, zeigt sich auch der Oldenstädter Übungsleiter durchaus angriffslustig.

Einen Stimmungsdämpfer gibt es jedoch im Oldenstädter Lager. Der FCO hat noch mit einigen verletzungsbedingten Ausfällen zu kämpfen, darunter Dorian Hoffmann und Merlin Hennings (Wahrmann: „Zwei absolute Stützen der letzten Wochen“).

Die Partien auf einen Blick

SV Karwitz - SSV Gusborn (So., 15 Uhr)

SV Veerßen - MTV Gerdau (So., 15)

Römstedt II - Holdenstedt II (So., 15)

MTV Himbergen - TuS Ebstorf II (So., 15)

SV Natendorf - Gr. Hesebeck/R. (So., 15)

TV Rätzlingen - FC Oldenstadt (So., 15)

Auch interessant

Kommentare