Fußball – 2. Bundesliga: Ex-Teutone verlässt Erzgebirge Aue

Nun soll Bertram Darmstadt retten

+
Im Mai 2018 schoss Sören Bertram (links) Erzgebirge Aue mit seinem Dreierpack gegen Karlsruhe zum Klassenerhalt. Nun wechselt er nach Darmstadt und will ab sofort für die Lilien jubeln.

Aue/Darmstadt/Uelzen – Der Relegationsheld sagt servus. In der Vorsaison schoss Sören Bertram Erzgebirge Aue mit seinem Dreierpack gegen Karlsruhe zum Klassenerhalt.

Nun verlässt der Ex-Teutone den Fußball-Zweitligisten und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligarivalen Darmstadt 98.

Der 27-Jährige unterzeichnete bei den Lilien einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020, nachdem er in Aue unter Trainer Daniel Meyer aufs Abstellgleis geraten war. Bertram ist Darmstadts zweiter Wintertransfer. Der Klub hatten bereits am Mittwoch den isländischen Nationalspieler Victor Palsson verpflichtet und rüstet sich damit für den Abstiegskampf. Darmstadt hat sechs Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz und liegt auf Platz 13, drei Punkte hinter Aue.

Bertrams Wechsel hatte sich bereits am Donnerstag angedeutet, war der Mittelfeldspieler aus dem Wintertrainingslager im türkischen Belek vorzeitig abgereist. „Er führt konkrete Verhandlungen mit einem anderen Verein“, hatte Aue Trainer Daniel Meyer erklärt, nachdem Bertram noch einmal eine Halbzeit in einem Testspiel gegen seinen Ex-Klub Hallescher FC zum Zuge gekommen war. Trotz Spekulationen um eine Rückkehr zum HFC war die Rückholaktion kein Thema, hatte Bertram am Rande des Trainingslagers erklärt. Keiner der HFC-Verantwortlichen hätte sich bei ihm gemeldet. Neben Darmstadt sollen Greuther Fürth und Arminia Bielefeld Interesse gehabt haben.

Sein Vertrag bei Erzgebirge Aue ging nur noch bis zum Sommer. Bertram absolvierte in der Hinrunde elf Spiele, erzielte dabei kein Tor und hatte unter Meyer einen schweren Stand, nachdem er die Sachsen in der abgelaufenen Saison mit seinem Dreierpack in der Relegation gegen Karlsruhe praktisch im Alleingang zum Klassenerhalt geschossen hatte.

VON AREK MARUD

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare