Fußball: U17-Landesligist JSG Suderburg rückt nach 4:1-Sieg vor auf Rang vier

Sofort auf Betriebstemperatur

+
Torjäger Emil Chluba (links) brachte die JSG auf die Siegerstraße. 

Lüneburg/Reppenstedt. Nach vier Monaten ohne Pflichtspiel haben sich die U17-Fußballer der JSG Suderburg/Holdenstedt sofort auf Betriebstemperatur präsentiert.

Am Sonnabend gewannen sie zum Auftakt der Frühjahrsserie in der Landesliga ihre Heimpartie gegen den Tabellendritten TV Oyten.

Trainer Peter Kramer: „Die Mannschaft zeigte ein spielerisch, taktisch und läuferisches Topspiel.“ Mit diesem hochverdienten Sieg sprang die JSG auf Rang vier und verschaffte sich ein ordentliches Punktepolster auf die Abstiegszone. U17 Landesliga JSG Suderburg/Holdenstedt - TV Oyten 4:1 (2:1)

Wie im letzten Spiel vor der Winterpause (3:3) erwies sich der TV Oyten als ein starker Gegner. Wie von Kramer gefordert, drängte die JSG ihren Gast von Beginn an mit aggressivem Pressing in die eigene Hälfte. Bereits in der 9. Minute köpfte Torjäger Emil Chluba eine scharfe Flanke von Luca Fischer zum 1:0 ein. Sehenswert der Führungsausbau: Einen schnellen Konter über Chluba vollendete Lasse Wrede mit einem herrlichen Heber. In der 31. Minute verhinderte der sehr starke Gästetorwart Fabian Meyer die Vorentscheidung, als er zunächst einen Freistoß von Jannik Foth parierte und auch den Nachschuss entschärfte. In der 5. Minute der Nachspielzeit der ersten Hälfte fiel der völlig überraschende Anschlusstreffer der Gäste.

In Hälfte zwei zog sich die JSG geschickt etwas weiter zurück, machte die Räume eng und verwaltete die knappe Führung. Einwechselspieler Malte Williges machte den Sieg in der Schlussphase perfekt: In der 65. Minute traf er zum 3:1 und bereitete in der 78. Minute den Endstand durch Johann Refardt vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare