Fußball-Bezirksliga: SC Uelzen gewinnt mit 4:1 / Zasendorf coacht und spielt für Blau-Gelb

Sensations-Comeback: Rogge schießt Teutonia II im Stadtderby ab

+
Der Held im Stadtderby: Timm Rogge (2. von rechts) wird von Coach Harald Voigts (rechts) und den Mitspielern Kushtrim Berisha und Mahmoud Al-Hassanseif überschwänglich gefeiert!

Von Arek Marud - Der SC 09 Uelzen hat das dramatische Stadtderby in der Fußball-Bezirksliga gegen Teutonia Uelzen II mit 4:1 (2:0) gewonnen. Mann des Tages war Joker Timm Rogge, der kurz nach seiner Einwechslung mit einem Doppelpack für die Entscheidung sorgte.

Rogge glückte ausgerechnet im Derby ein Sensationscomeback in seinem zweiten Spiel nach anderthalbjähriger Verletzungspause. Beim Stande von 2:1 eingewechselt (84.), zerstörte der Stürmer mit seinen Toren aus der 87. und 90. Minute Teutonias berechtigte Hoffnungen auf den Ausgleichstreffer. „Besser geht es nicht. Ich habe offenbar nichts verlernt“, strahlte der Matchwinner Rogge nach einer hoch spanndenen Schlussphase.

Ein anderes Comeback gab völlig überraschend Benjamin Zasendorf. Der Ex-Coach von Teutonia I und II vertrat den erkrankten Oliver Kühn an der Seitenlinie, entlastete Co-Trainer Nils Klaucke  und wechselte sich sogar in der Schlussphase ein!

Omar Aziz (3.) und Joscha Benecke (13.) sorgten für die schnelle SC-Führung. Dennis Flügge verkürzte auf 1:2 (47.). Mehr zum Spiel in der Montagsausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare