Handball-Oberliga: Uelzener Teams kassieren Niederlagen beim TSV Anderten

JSG schreibt Platz vier ab

Die JSG Uelzen (beim Wurf Jorma Kramer) muss sich Platz vier in der Oberliga männlich B abschminken. Foto: B. Klingebiel

am/sh Uelzen. Der TSV Anderten erwies sich für die Oberliga-Teams der JSG Uelzen als kein gutes Pflaster. Sowohl die männliche A- als auch die B-Jugend mussten sich dem TSV geschlagen geben.

Oberliga mA Anderten II - Uelzen 31:22

Es ging ganz gut los: Die JSG erzielte das erste, schön herausgespielte Tor. Aber plötzlich ging im Angriff nichts mehr. „Die besten Möglichkeiten wurden nicht genutzt, freistehend daneben oder drüber geworfen oder den Torwart angeworfen“, monierte Trainer Klaus Gobat. „Es war wie verhext.“ Der Gegner nutzte das Unvermögen aus und ging mit 6:2 in Führung.

In der Folgezeit konnte sich Uelzen etwas stabilisieren und den Rückstand zur Halbzeit in Grenzen halten (10:13). JSG-Torwart Dominic Sommerburg hielt sein Team mit Glanzparaden und gewohnt sicherem Spiel im Rennen.

Auch nach der Halbzeit lief das Spiel nicht besser. Die Hannoveraner Schiedsrichter trugen laut Gobat viel dazu bei und verteilten 8:2-Zeitstrafen gegen Uelzen. „Wir haben verdient verloren, leider zu hoch. Die Doppelbelastung von Simon Stephan, der am Abend zuvor bei der ersten Mannschaft spielte, machte sich deutlich bemerkbar.“

• JSG Uelzen: Sommerburg, Dauven (2 Tore), Stephan(3), Lukas Specht (4), Lerche (2), Müller (2), Kwiotek (6), Hirte(2), Meumann, Zaiser (1).

Oberliga mB Anderten - JSG Uelzen 38:30

Mit einer 30:38 (15:17)-Niederlage kehrte die männliche B-Jugend von ihrem Auswärtsspiel zurück. Trotz einer guten Anfangsphase musste man den Tabellennachbarn TSV Anderten ziehen lassen und wurde deutlich unter Wert geschlagen.

Zu Beginn deutete nichts auf einen Heimsieg des TSV hin. Konzentriert und kämpferisch engagiert zog die JSG schnell auf 6:3 in Front. Bis zum 10:7 hielt die Führung der Uelzener. Beim 10:10 war zum ersten Mal Gleichstand erreicht, beim 15:13 führte die JSG letztmals mit zwei Treffern. Der TSV Anderten stellte nach der Anfangsviertelstunde auf eine offene Manndeckung um und erzielte vor der Pause vier Tore in Folge zum 17:15-Halbzeitstand.

Im zweiten Abschnitt schwanden die Kräfte der JSG. Sie lief permanent einem Drei-Tore-Rückstand hinterher. Die offene Manndeckung der Gastgeber kostete viel Kraft, so dass am Ende auch die quantitativ bessere Bank den Ausschlag für den Tabellenvierten gab. Von 23:25 Mitte der zweiten Hälfte ging die JSG am Ende mit einer deutlichen 30:38 Niederlage aus der Halle. Dies war auch dem Umstand geschuldet, dass Jorma Kramer durch eine Fingerverletzung seit Mitte des ersten Durchgangs erheblich eingeschränkt war.

Der Traum von einer Platzierung unter den ersten Vier dürfte nach dieser Niederlage ausgeträumt sein. Für die Uelzener geht es aber noch darum, den fünften Tabellenplatz zu sichern und so die Saison zu einem guten Abschluss zu bringen.

• JSG Uelzen: Feuchter - J. Kramer (6), K. Kramer (8), Renner (7), Düver (2), Witt (4), Trupp (2), Helms, Manke, Schulz (1).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare