Bezirksliga: Der SV Eddelstorf trainiert bereits, der Rest folgt bis spätestens zum 7. Februar

Eis und Schnee zum Trotz

Arne Hohensee (Mitte) wechselte in der Winterpause vom TuS Ebstorf zum Bezirksliga-Spitzenreiter SV Emmendorf. Foto: M. Klingebiel

Uelzen/Landkreis. Eis und Schnee bedecken die Sportplätze. Ausgerechnet jetzt, wo auch die sieben Uelzener Fußball-Bezirksligisten mit den Vorbereitungen auf den Wiederbeginn der Saison am 9.

März loslegen! Erste Erinnerungen an das „Horror-Frühjahr“ 2013 werden wach, als die Teams auf dem Rasen weder vernünftig trainieren noch testen konnten. An Punktspiele war bis in den April hinein nicht zu denken.

SV Eddelstorf

Den äußeren Bedingungen zum Trotz, ist der SV Eddelstorf als erstes Team in die Vorbereitung gestartet. Trainer Lothar Nebe begrüßte sein Team bereits am letzten Freitag zum Aufgalopp. Nicht von ungefähr, denn der Tabellenvorletzte muss topfit sein, um einen Acht-Punkte-Rückstand zumindest auf den Relegationsplatz aufzuholen. In der Winterpause ist Sascha Hoffmann nach nur einer Halbserie zum SV Jelmstorf zurückgekehrt. Neuzugänge gab es nicht, erklärt Spielausschussobmann Michael Strzalla. Schon am kommenden Sonntag ist das erste Testspiel geplant, das angesichts der Platzverhältnisse aber wackelt: um 14 Uhr auf eigenem Platz gegen Kreisligist SC Breloh.

FC Oldenstadt

Das zweite Sorgenkind aus Kreissicht wird am Freitag, 7. Februar, das Training aufnehmen. Fehlen wird beim FC Oldenstadt dann Lars Gerasch, der zum SV Ilmenau wechselte. Nach dem Rücktritt von Thorsten Schüler und der bisher erfolglosen Suche nach einem geeigneten Nachfolger zeichnet sich ab, dass ein Trio mit Wolfgang Just, Thorben Hoffmann und Andreas Mnich das Team bis zum Saisonende trainieren wird. Testspiele bestreitet der FCO unter anderem gegen den SV Holdenstedt (9.2.), beim VfL Suderburg (16.2.) und gegen Teutonia Uelzen II (23.2.).

SV Rosche

Rosches Trainer Holger Meyer wird sein Team ebenfalls am 7. Februar aus der Winterpause bitten. Verteidiger Tim Enge, der die gesamte bisherige Saison aus beruflichen Gründen fehlte, wird dann zu den Blau-Weißen stoßen. Feste Termine für Vorbereitungsspiele hat Meyer bisher nicht abgesprochen; je nach Witterungslage und Bodenverhältnissen will er kurzfristig reagieren.

TuS Bodenteich

Der erst zu Saisonbeginn vom SV Hankensbüttel zum TuS Bodenteich gestoßene Waldemar Lieder wird beim Trainingsauftakt der Blau-Weißen am 7. Februar nicht mit von der Partie sein. Der Defensivmann wechselte aus dienstlichen Gründen zurück zu seinem Heimatverein. Ansonsten bleibt das Team des Tabellensechsten unverändert. TuS-Trainer Norman Arndt hält es mit den Testspielen so wie sein Roscher Kollege: Wetterbedingungen abwarten und kurzfristig Termine vereinbaren.

MTV Barum

Der Überraschungs-Fünfte um Spielertrainer Till Marks dehnt die Hallensaison aus. Barum ist auch noch am kommenden Sonnabend beim „Mölders-Cup“ in Bad Bevensen auf dem Parkett unterwegs. Doch schon tags darauf (2. Februar), spätestens aber am kommenden Dienstag startet das Vorbereitungstraining. Marks kann mit einem personell unveränderten Kader arbeiten. Testspielgegner sind jeweils auswärts der VfL Suderburg (9.2.), SV Ilmenau (15.2.), Union Bevensen (16.2.), SV Stadensen (22.2.) und Teutonia Uelzen (1. März).

TSV Bienenbüttel

Mit dem unmittelbar vor der Winterpause verpflichteten Christian Okafor und dem nach einem Schulterbruch genesenen Thomas Gnida hat der TSV Bienenbüttel gestern Abend das Vorbereitungstraining gestartet. Die Trainer Thorsten Geiseler und Friedhelm Mienert fahren ein Testspiel-Kurzprogramm. Am kommenden Sonntag, 14 Uhr, geht es zum Bezirksligisten Lauenburger SV und am 2. März zum VfL Suderburg.

SV Emmendorf

Der souveräne und seit 13 Spielen verlustpunktfreie Herbstmeister hat sich in der Winterpause weiter verstärkt. Vom Kreisligisten TuS Ebstorf wechselte Offensivkraft Arne Hohensee zum SV Emmendorf. „Er hat sehr gute Anlagen und wird bei unserer Rotation seine Spielanteile bekommen“, erklärt Coach Benjamin Zasendorf. Nach dem Trainingsstart am kommenden Mittwoch stehen unter anderem Testspiele beim SV Holdenstedt (8.2.), gegen Teutonia (15.2.) und in Suderburg (22.2.) auf dem Zettel.

Von Bernd Klingebiel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare