11. AZ-Presse-Cup: Auslosung der Vorrundengruppen

„Ruckzuck“ eine Runde weiter

+
Auch der 11. AZ-Presse-Cup ist in Sachen Spannung und Stimmung eine echte Bank. Die Vertreter der Hauptsponsoren und von Mitausrichter Germania Ripdorf zogen im AZ-Medienhaus am Mittwochnachmittag die Lose für die Vorrundengruppen (von links): Walter Pazdziora (Vorsitzender Germania Ripdorf), Jan Dammann (Vertriebsdirektor Sparkasse Uelzen Lüchow Dannenberg), Heike Köhn (AZ-Verlagsleiterin), Beatrix Pastrik-Aly (Marktleiterin OBI Uelzen) und Torsten Schulz-Widdecke (AOK Niedersachsen). 

Uelzen/Landkreis. Das Duell zweier ehemaliger Turniersieger und das Stadtderby: Zwei Partien stehen bereits in der Vorrunde des 11. AZ-Presse-Cups im besonderen Brennpunkt.

Gestern Nachmittag haben die Vertreter der Hauptsponsoren im AZ-Medienhaus die Lose für die drei Vorrundengruppen gezogen.

Teutonia und SC 09 rücken sich in der Vorrunde auf die Pelle, so wie 2012 Daniel Meyer (Teutonia, links) und Omar Aziz.

Titelverteidiger Teutonia Uelzen als gesetzter Kopf der Gruppe A trifft unter anderem auf seinen Stadtrivalen SC 09 Uelzen. Dieses Derby gab es auf dem Parkett der HEG-Halle schon einmal. Beim 5. AZ-Presse-Cup (2012) siegte Teutonia nach Treffern von Dirk Funk (2), Lucas Heitsch und André Heitsch mit 4:2. Für die Fischerhöfler war der spätere Teutonia-Trainer Qendrim Xhafolli zwei Mal erfolgreich.

Landesligist SV Emmendorf, der Turniersieger von 2016, bekommt es als Kopf der Gruppe C in seinem Eröffnungsspiel mit dem TuS Bodenteich zu tun, der vor zehn Jahren beim 1. AZ-Presse-Cup triumphierte.

Der VfL Suderburg wurde als aktuelle Nummer drei im Uelzener Fußball ebenfalls gesetzt und in die Gruppe B gelost. Er hat mit dem Ligarivalen SV Rosche, dem Kreisligisten Union Bevensen und dem Samtgemeinderivalen MTV Gerdau (1. Kreisklasse), der sich als Fairplaysieger für das Turnier qualifizierte, die von der Papierform her leichteste Staffel erwischt. Das sieht auch Gerdaus Trainer Henning Prehm so. „Das sind ja nicht die ganz, ganz großen Gegner wie Teutonia oder Emmendorf.“ Ganz so einfach wird’s dann doch nicht. „Für uns sind alle Gegner übermächtig. Wir haben in den letzten zwei Jahren kein Hallenturnier bestritten.“ Am Sonnabend haben die Gerdauer ihre Weihnachtsfeier. Die steht dann ganz im Zeichen des AZ-Presse-Cups. Prehm: „Wir werden unsere Qualifikation ausführlich begießen.“

Riesenvorfreude auch bei der SVG Oetzen/Stöcken, die sich mit Teutonia Uelzen, SC 09 Uelzen und MTV Barum messen darf. Trainer Dennis Thomsen kommentiert die Auslosung mit einem Schuss Ironie. „Das ist eine ganz einfache Gruppe. Ruckzuck Zwischenrunde.“ In Wirklichkeit sieht die Lage deutlich komplizierter aus. „Das sind alles große Vereine. Teutonia ist eine Finalmannschaft und eine echte Hausnummer“, weiß Thomsen, was auf den Underdog aus der 1. Kreisklasse zurollt. Doch genau darauf freuen sich die Spieler ganz besonders: „Unsere Jungs waren bisher immer nur als Fans dabei. Nun ist die Vorfreude riesengroß, dass sie live mitmachen dürfen“, beschreibt Thomsen die SVG-Gemütslage.

Etwas gelassener reagierte man gestern bei Germania Ripdorf, die als Turniermitausrichter von Anfang an dabei ist. „Wir sind ja alte Hasen. Die Spannung lässt aber kein bisschen nach, weil wir eine junge Mannschaft haben“, erklärt Trainer Oliver Kuhnke. Das Team hat ohnehin viele andere Dinge im Kopf. „Wir sind seit Wochen mit der Vorbereitung und dem Aufbau beschäftigt.“ Und nun auch mit den Gegnern. SV Emmendorf und TuS Bodenteich warten in der C-Gruppe. Kein Glückslos, stöhnt Kuhnke. „Sie gehören zu den stärksten Hallenteams im Uelzener Fußball.“ Größer seien da schon die Chancen gegen Eddelstorf, um die Zwischenrunde zu erreichen.

Der 11. AZ-Presse-Cup beginnt am Sonnabend, 6. Januar, um 11.30 Uhr mit einem Showprogramm in der Uelzener HEG-Halle. Das Eröffnungsspiel zwischen Teutonia Uelzen und dem MTV Barum wird um 12 Uhr angepfiffen.

Von Bernd Klingebiel und Arek Marud

---

Ein Muss für alle Fußballfans: „Die schönsten Momente – 10 Jahre AZ-Presse-Cup“.

Noch vor Weihnachten können Fußballer und Fußballfans das Kultbuch zum Kultturnier erwerben. Auf 100 Seiten werden zehn Jahre AZ-Presse-Cup-Geschichte noch einmal aufgerollt.

---

Zehn Jahre AZ-Presse-Cup | Die Sieger

Jahr / Sieger

Finale

• 2008 – TuS Bodenteich

5:1 gegen SV Emmendorf

• 2009 – TSV Bienenbüttel

2:0 gegen TuS Bodenteich

• 2010 – Teutonia Uelzen

3:0 gegen TSV Bienenbüttel

• 2011 – Teutonia Uelzen

2:0 gegen SV Rosche

• 2012 – Teutonia Uelzen

n.N. 5:3 gegen TuS Bodenteich

• 2013 – Teutonia Uelzen

n.N. 5:3 gegen SV Emmendorf

• 2014 – Teutonia Uelzen

4:0 gegen MTV Barum

• 2015 – Teutonia Uelzen

1:0 gegen SV Emmendorf

• 2016 – SV Emmendorf

2:0 gegen Teutonia Uelzen

• 2017 – Teutonia Uelzen

2:1 gegen TuS Bodenteich


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare