Fußball-Bezirksligist kassiert gegen MTV Tb Lüneburg II erst Rot, dann das 1:2 - und gleicht doch noch aus

Roscher 2:2 mit Turbulenzen in der Nachspielzeit

+
Ole Hilmer (links, hier gegen den Suderburger Toni Gruner) brachte den SV Rosche mit 1:0 in Führung.

Rosche - von Bernd Klingebiel. Am Ende überschlugen sich die Ereignisse! Der SV Rosche hat seinen massiv abstiegsbedrohten Uelzener Kreisrivalen Teutonia Uelzen II und Sportclub II am Freitagabend in einem Nachholspiel nur bedingt Schützenhilfe leisten können.

Der gastgebende Fußball-Bezirksligist trennte sich vom dritten Kellerkind, MTV Treubund Lüneburg II, mit einem 2:2-Unentschieden.

„Unter meiner Leitung war das die mit Abstand schlechteste Leistung. Wir haben alles vermissen lassen“, sprach Trainer Pascal Kläden von einem „megaglücklichen Punktgewinn“.

• Tore:  1:0 Hilmer (20.), 1:1 Battistella (60.), 1:2 Richter (90.+3), 2:2 Frommhagen (90.+4).

• Rote Karte: Grefe (90./Rosche/Nachtreten).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare