Tennis: Seit gestern Nachmittag laufen in Bad Bevensen die Uelzen Winter Open

Rasanter Auftakt, spannende Matches

Udo Neben und Thomas Schröder (TC Blau-Weiß) standen dem Doppel Kisker (GW Bevensen)/ Pischke (Dahlenburg) gegenüber.

hm Uelzen/Bad Bevensen. Einen passenderen Termin hätte der TC Blau-Weiß Uelzen nicht wählen können.

Durch den sensationellen Einzug von Angelique Kerber ins heutige Finale der Australian Open gegen die vermeintlich übermächtige Serena Williams ist ganz Deutschland im Tennis-Fieber. Und seit gestern laufen die Uelzen Winter Open 2016.

Zum zweiten Mal wird das Turnier komplett „Am Fliegenberg“ in Bad Bevensen ausgetragen. Parallel auf drei Plätzen wird hochklassiges Tennis im Einzel und Doppel geboten.

Zur Freude des ausrichtenden TC BW Uelzen kämpfen mehr als 90 Aktive in den ausgeschriebenen Einzel- und Doppelkonkurrenzen um den Sieg. Gleich am ersten Tag der Uelzen Winter Open ging es zur Sache. Die Auftakt-Maches bestritten Ralf Munstermann (TC Blau-Weiß Uelzen) gegen Axel Wiederholz (TC Vögelsen) sowie Udo Neben/Thomas Schröder (TC Blau-Weiß) gegen Joachim Kisker (TC GW Bevensen)/Lars Pischke (TC Dahlenburg).

Am heutigen Sonnabend wartet auf Spieler, Zuschauer, Fans und Verantwortliche ab 9 Uhr ein anspruchsvolles Turnierprogramm. Am Sonntag fallen ab 9 Uhr die Entscheidungen. Gegen 17 Uhr folgt die Siegerehrung. Die Spieler hoffen auf die Unterstützung von vielen Zuschauern. Die Organisatoren halten ein vielfältiges Angebot von Speisen und Getränken bereit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare