Rätzlingen wieder Dritter

Bad Bodenteichs Marco Arndt (links) erzielt in dieser Szene den 1:0-Führungstreffer im Topspiel in Jelmstorf; SV-Akteur Ulf Krause reklamiert vergebens ein Handspiel, Torwart Patrick Hartig hat das Nachsehen. Foto: de la Porte

Uelzen/Landkreis. Der TV Rätzlingen hat gestern Nachmittag durch einen 2:1-Heimsieg gegen den Spitzenreiter der 1. Fußball-Kreisklasse, MTV Römstedt, wieder den dritten Aufstiegsplatz erklommen. Die Verfolger SV Jelmstorf und TuS Bodenteich II trennten sich 1:1.

Niendorf/H. – Hanstedt 4:6

Hin und her ging es in Niendorf, wobei zunächst die Hausherren durch Okon (25.) und Beck mit tollem Solo (35.) eine 2:0-Führung vorlegten. Doch diese gaben sie dann innerhalb von nur fünf Minuten komplett ab: Waweru, Sommerfeld (FE) und Palesch sorgten für den 2:3-Halbzeitstand. Nach dem 3:3 von Ketterkat (52.) trafen Waweru und Sommerfeld zum 3:5. Becks Freistoßtor (80.) ließ den TSV nochmals hoffen, doch der starke Waweru (87.) machte diese in einer jederzeit packenden Partie zunichte – 4:6! Emmendorf II – Böddenst. 2:1

Ebenso überraschend wie verdient bezwang Absteiger Emmendorf II den Tabellenzweiten. Nach dem 1:0 von T. Schneider (12.) verpasste der SVE mehrfach die Entscheidung und musste promt durch V. Zimbelmann (80.) den Ausgleich „schlucken“. Doch am Ende konnte der SVE doch noch jubeln: M. Giese traf in der Nachspielzeit zum 2:1!

Gerdau – Jastorf 1:1

Zunächst parierte Gerdaus Torwart Schönfeld an seinem Geburtstag einen Strafstoß von Vollbrecht (30.), später war er dann machtlos: Schlie staubte nach einem Freistoß zum 0:1 (60.) ab. Den verdienten Gerdauer Ausgleich erzielte dann Krause, der per Elfmeter den Endstand herstellte (75.).

Rätzlingen – Römstedt 2:1

Das 0:1 von Buldo (9.) glich Rätzlingens Michel fünf Minuen vor der Pause zum 1:1 aus. Das ging in einer gutklassigen Partie auch in Ordnung. Nach der Pause sah man beim TV Rätzlingen den unbedingten Willen, das Spiel zu gewinnen. Und dieser wurde dann (wenn auch spät) belohnt: Czirpka (86.) traf zum vielumjubelten 2:1, das dem TVR nun im Kampf um den dritten Aufstiegsplatz alle Chancen lässt.

Veerßen – Gr. Hesebeck/R. 1:1

Einen echten Traumstart erwischte Sperber Veerßen, gleich in der ersten Minute traf Bremer per Elfmeter zum 1:0. Danach agierten die Platzherren meist überlegen, kassierten aber durch Neumann (18.) den 1:1-Ausgleich. So stand es auch beim Abpfiff, was aus Sicht der Gäste als schmeichelhaft zu bezeichnen war.

Suhlendorf – Barum II 3:2

Nach dem schnellen 1:0 durch Hinrichs (5.) sah Suhlendorfs Grafe nach einer Notbremse Rot (12.). Die Barumer nutzten die Überzahl und kamen durch Faust zum Ausgleich (24.). Doch die Gastgeber fanden sich wieder und bogen nach zwei Toren von Reimer (45./FE/49.) zum 3:1 auf die Siegerstraße ein. Der zweite Barumer Treffer durch Görgülü (72.) änderte am Suhlendorfer Sieg nichts mehr – 3:2!

Jelmstorf – Bodenteich II 1:1

Fußballerisch besser präsentierte sich in der ersten Halbzeit der TuS Bodenteich II, das 0:1 zur Pause durch ein Tor von M. Arndt (33.) war leistungsgerecht. Das Tor selbst war allerdings strittig, denn die Jelmstorfer beklagten zuvor ein Handspiel des TuS-Angreifers.

Nach dem Wechsel legten die Jelmstorfer dann zu, verdienter Lohn war das 1:1 nach 70 Minuten durch Rund. Der hatte drei Minuten später dann sogar das 2:1 auf dem Fuß, scheiterte aber an Torwart Börstler. Da auch Bodenteichs Christoph Dieterele knapp mit einem Lattentreffer scheiterte (85.), ging die Punkteteilung insgesamt aber Ordnung.

Von Immo de la Porte

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare