Hallenfußball – Fünf Uelzener Teams beim dreitägigen Turnier in Barendorf

Auf Presse-Cup folgt Hallenmasters

+
Eine von fünf Uelzener Mannschaften beim Hallenmasters des Vastorfer SK: Der MTV Römstedt (hier beim 12. AZ-Presse-Cup vor einer Woche) trifft am Sonnabend unter anderem auf Teutonia Uelzen.

Barendorf/Uelzen . – Nur eine Woche nach dem 12. AZ-Presse-Cup sind einige der teilnehmenden Mannschaft erneut in der Halle im Einsatz. Teutonia Uelzen, VfL Suderburg, SV Eddelstorf, MTV Römstedt und dazu der TuS Wieren starten beim dreitägigen Hallenmasters des Vastorfer SK.

Am heutigen Freitag (18 Uhr) sind in der Ostheide-Halle Barendorf VfL Suderburg und SV Eddelstorf in der Gruppe B im Einsatz.

Sie treffen auf SV Ahlerstedt, TSV Bardowick und den TuS Neetze. Trotz des überraschenden Vorrunden-Aus beim AZ-Presse-Cup geht es für die Suderburger nicht um Wiedergutmachung. „Das ist ein Spaßturnier. Wir wollen mit einigen Jugendlichen zueinanderfinden“, erklärt VfL-Torwart Malte Leskien. Er selbst wird nicht dabei sein. Dafür die A-Jugendlichen Lasse Wrede, Emil Chluba und Till Bödecker. Zwischen den Pfosten steht Torwarttrainer Johann Egel. Die Gruppe B findet ohne Uelzener Beteiligung statt (TSV Gellersen, VfL Westercelle, VfL Breese-L., Lüneburger SV, VSK All Stars).

Das ändert sich am Sonnabend von 18 bis 22.30 Uhr. In der Vorrundengruppe C trifft AZ-Presse-Cup-Halbfinalist Teutonia Uelzen auf den Ligarivalen Eintracht Lüneburg, SV Ilmenau, TuS Barendorf und den MTV Römstedt. In der Gruppe D ist der TuS Wieren Außenseiter und bekommt es mit dem Lehndorfer SV, Ochtmisser SV, Vastorfer SK und Treubund Lüneburg II zu tun. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe und der beste Gruppendritte kommen weiter. Die Finalrunde beginnt am Sonntag um 14 Uhr.

Von Arek Marud 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare