SV Ostedt und der SVN in Torlaune

Dreifacher Torschütze für den Aufsteiger SV Natendorf: Oliver Puck. Foto: de la Porte

dlp Uelzen/Landkreis. In der 2. Fußball-Kreisklasse zeigten sich der SV Ostedt und der SV Natendorf gestern vor ihrem die Meisterschaft entscheidenen Spiel nächsten Sonntag äußerst torhungrig. Die Gegner aus Störtenbüttel (13:2) und Ripdorf II (10:0) wurden jeweils zweistellig abgefertigt. Zumindest in der Höhe unerwartet unterlag der TSV Lüder der SG Soltendieck/Suhlendorf II mit 1:5.

Störtenb. – Natendorf 2:13

Bis zur Halbzeit hielt der SV Störtenbüttel noch einigermaßen mit (1:3), fiel dann aber völlig auseinander. Für den SV Nantendorf trafen Brinkmann (5), Puck (3), Ziggert (2), Riedel, Graf und Graeber; Wellmann und Pahl waren für die Gastgeber erfolgreich.

SC Uelzen II – Lehmke 5:1

Keine Probleme hatte die SC-Reserve, um einen deutlichen Sieg gegen den TSV Lehmke herauszuschießen. Lang (10.) und Janzen (42.) legten ein Pausen-2:0 vor, ehe Janzen dann nach Wiederbeginn (49.) gar auf 3:0 erhöhte. Nach dem Lehmker Ehrentreffer durch Sabatino (63.) traf Lang (69./85.) zum Endstand.

Holdenst.II – Union Bev.II 1:1

Zunächst hätte der SV Holdenstedt II höher führen können, es langte jedoch nur zu einer knappen 1:0-Führung durch Kolang (8.). Union wurde in der letzten halben Stunde merklich stärker, markierte durch Meinusch (60.) den Ausgleich und verdiente sich letztlich den Punktgewinn.

Veerßen II – Ebstorf II 1:4

Ersatzgeschwächt ging Sperber Veerßen II in die Partie und stand nicht zuletzt aufgrund einer schwachen Defensivleistung am Ende mit leeren Händen da. Durch Chamas (10.) und Bruns (25.) stand es 0:2, ehe Schulz (35.) mit dem Anschluss Sperber kurzfristig wieder hoffen ließ. Doch diese verflog schnell, Bruns (57.) und Chamas (75.) trafen zum 1:4-Endergebnis.

Molzen – Wriedel II 7:0

Nur am Anfang benötigte der SV Molzen etwas Anlaufzeit, vor allem im zweiten Durchgang gab dann eine konditionelle Überlegenheit den Ausschlag für den letztlich deutlichen Sieg. Bartesch (2), Röber, Hinz, Mulack, J. Petereit und Hoppe trugen sich in die Torschützenliste ein.

Ostedt – G. Ripdorf II 10:0

Auch der SV Ostedt ließ es „krachen“, nach einem 6:0-Pausenstand wurde es am Ende sogar zweistellig. Ohneseit (3), Ellenberg (2), Kriesch (2), Thiemann, F. Nolte, Aschemann trafen für den Tabellenführer.

Lüder – Soltendieck/S. II 1:5

Gar nichts ging beim TSV Lüder zusammen, das Team zeigte gestern eine der schwächsten Saisonleistungen. Das 0:1 von Yavas (7.) konnte Rogge (30.) zumindest noch egalisieren, doch dann jubelte noch nur der Gast: Vogt (44./55./65.) und Yavas (60.) trafen zum in der Höhe erstaunlichen Auswärtssieg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare