FC Oldenstadt gegen Schlusslicht

Christopher Schulz erzielte gegen den SV Küsten einen lupenreinen Hattrick.

ab Uelzen/Landkreis. In der Fußball-Bezirksliga der U19-Junioren müssen alle vier Kreisvertreter nach der Herbstpause spielen. Der FC Oldenstadt hat Heimrecht gegen das Schlusslicht FSG Südkreis.

FC Oldenstadt – FSG Südkreis

Große Ernüchterung herrschte beim FCO nach der ersten Saisonniederlage (0:3) in einem Nachholspiel am vergangenen Wochenende bei der JSG Vorwerk/Celle. Das Team musste erkennen, dass es nur mit einem vollständigen Kader der U19 in den Meisterschaftskampf eingreifen kann. Vor dem Spiel gegen den Tabellenletzten aus dem Nachbarkreis ist die Personalsituation völlig unübersichtlich. Unabhängig von den Ausfällen zählt im Spiel gegen die punktlosen Gäste nur ein Sieg, um die noch bestehenden Chancen nicht frühzeitig in der Saison zu vergeben. Anpfiff: Sonnabend, 15 Uhr.

SV Küsten – MTV Barum

Der MTV Barum gastiert am Sonnabend, 17 Uhr, beim Tabellennachbarn SV Küsten. Der Gastgeber verlor unter Woche gegen die SG Bodenteich mit 1:4 und möchte nicht auch das zweite Heimspiel gegen eine Uelzener Mannschaft verlieren. Die Barumer könnten sich mit einem Sieg bereits sechs Punkte vom SV Küsten absetzen und ins Tabellenmittelfeld schielen.

SG Bodenteich – Westercelle

Die SG Bodenteich kann mit Selbstvertrauen das Heimspiel gegen den Tabellendritten VfL Westercelle angehen (in Wieren). Am Mittwochabend gewann sie ein Nachholspiel beim SV Küsten klar mit 4:1. Der gutaufgelegte Kapitän Christopher Schulz war mit einem lupenreinen Hattrick der Mann des Spiels. Er steuerte vor der Halbzeit alle drei Tore zur 3:0-Führung bei (24./40./41.). Nach der Pause kam mit Julian Kufner nach längerer Krankheitspause ein lange vermisster, agiler Spieler zurück. Die SG verwaltete mit Blick auf das nächste Spiel morgen, 16.30 Uhr, gegen den VfL Westercelle das Ergebnis geschickt. In der 87. Minute erzielte der eingewechselte Lucas Schwasta mit einem satten Schuss in den Winkel das 4:1. Das zwischenzeitliche 1:3 fiel in der 82. Minute.

Brietlingen – SG Ebstorf/W.

Nach sechs Wochen Pause greift auch die SG Ebstorf/Wriedel wieder in das Ligageschehen ein. Die Ebstorfer treten am Sonnabend, 15 Uhr, beim punktgleichen TuS Brietlingen an. SG-Trainer Sascha Cohrs ist gespannt, wie sein Team die wochenlange Pause verkraftet hat. Mit entsprechendem Einsatzwillen werden die Ebstorfer versuchen den TuS Brietlingen zu bezwingen. Mit einem Sieg könnte die SG den Anschluss ans breite Mittelfeld herstellen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare