Ohne Gegentor zum Titel

+
Strahlender Bezirksmeister: Der MTV Barum II setzte sich in Salzhausen souverän durch und triumphierte ohne Punktverlust. 

Salzhausen/Barum – Die Fußballerinnen des MTV Barum II haben souverän die Bezirksmeisterschaft im Futsal gewonnen.

Der Auftritt in der Salzhausener Sporthalle war an Dominanz kaum zu überbieten.

Ohne Gegentor und Punktverlust wurde Barum II Titelträger und hat sich für die Niedersachsenmeisterschaft am 1. März qualifiziert. Der Spielort steht allerdings noch nicht fest.

Im Finale besiegte der mit gerade einmal sieben Spielerinnen angetretene Fußball-Landesligist nach Toren von Marie-Luise Meißner und Christina Meier den VfL Lüneburg mit 2:0. Auch das unterlegene Team ist bei der Niedersachsenmeisterschaft dabei. „Ich denke, wir haben das Turnier gewonnen, weil wir aus einer sicheren, stabilen Grundordnung immer wieder variabel aufgespielt haben. Letztlich sind wir ja auch ohne Gegentor geblieben. Sowohl in der Gruppenphase als auch den Finalspielen, was so ja kein anderes Team geschafft hat“, war Trainer Michael Struck sehr zufrieden.

Auch im Halbfinale hielt sich Barum beim 3:0 gegen Eintracht Lüneburg schadlos (Tore: Christin Engel, Marie Luise Meißner/2), musste beim Stande von 1:0 aber eine Druckphase der Salzstädterinnen überstehen. Zuvor hatte der MTV die Vorrundengruppe A nach Siegen gegen den TSV Apensen, TuS Fleestedt und TuS Brietlingen ohne Gegentor gewonnen. Turnierdritter wurde Apensen (2:0 gegen Eintracht Lüneburg). Damit kamen drei der vier Halbfinal-Klubs aus dem Heide-Wendland-Kreis.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare