4. eFootball-Kreismeisterschaft ohne Titelverteidiger

Nur noch 31 Teams an Konsole

Der NFV-Heide-Wendland-Kreis ermittelt von Dezember bis März bereits zum vierten Mal seinen virtuellen Kreismeister.
+
Der NFV-Heide-Wendland-Kreis ermittelt von Dezember bis März bereits zum vierten Mal seinen virtuellen Kreismeister. 

Uelzen/Landkreis – Viele neue Gesichter, aber deutlich weniger Mannschaften an der Konsole: Nur 13 der 45 Teams aus der Vorsaison haben sich für die 4. eFootball-Kreismeisterschaft des NFV-Heide-Wendland-Kreises angemeldet. 13 der 31 Teams kommen aus dem Kreis Uelzen!.

Von den acht Viertelfinalisten der 3. eFootball-Meisterschaft sind nur noch Barendorf und Adendorf wieder dabei. Titelverteidiger Bodenteich und Vizemeister Scharnebeck fehlen ebenso wie der dritte Halbfinalist Barum, die allesamt mit zwei Teams zuletzt am Start waren.

Von den 31 gemeldeten Mannschaften aus 20 Vereinen kommen 13 Teams aus Uelzen, 16 aus Lüneburg und nur zwei aus Lüchow-Dannenberg.

Aufgrund der vielen Neuanmeldungen und der damit schwer einzuschätzenden Stärken wird es drei Quali-Staffeln mit je neun Begegnungen pro Team geben. Nach Hinrunden-Abschluss werden die ersten Drei jeder Staffel und der beste Viertplatzierte in eine Kreisliga, die Plätze vier bis sechs und der beste Siebte in die 1. Kreisklasse und die übrigen Teams in eine 2. Kreisklasse eingestuft. So hat jedes Team je neun Hin- und Rückrundenspiele zwischen Dezember 2020 und März 2021. Für Nachzügler stehen noch kurzfristige, jedoch wenige Nachmeldeplätze zur Verfügung.

Neben dem Ligabetrieb ist ein eFootball-Pokal im K. o.-System geplant, der im Zwei-gegen-Zwei-Modus ausgetragen wird. Hierbei müssen beide Spieler vor einer Konsole sitzen. Die Gewinner sollen sich für eine eventuelle NFV-Meisterschaft qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare