1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Nikolas Schulze: Platzwart des RFV Suhlendorf setzt Familientradition fort

Erstellt:

Kommentare

Fünf Personen stehen vor einem Plakat mit der Aufschrift Danke für dein Engagement.
Delia Luhmann (links / KSB Uelzen), Annett Schwarz (stellvertretende Geschäftsführerin), Bernd Schulze (1. Vorsitzender) und Michael Schwarz (Geschäftsführer) ehren Nikolas Schulze (mit Urkunde). © Privat

Überraschungsbesuch für Nikolas Schulze: Der Platzwart des Reit- und Fahrvereins Suhlendorf wird im Rahmen der Aktion „Ehrenamt überrascht“ ausgezeichnet.

Suhlendorf – Er ist seit seiner Geburt Klubmitglied und setzt die Familientradition beim Reit- und Fahrverein Suhlendorf fort. Nikolas Schulze wurde für seine ausdauernde Tätigkeit als Vereinsplatzwart bei „Ehrenamt überrascht“ ausgezeichnet.

Sein Großvater Erhard Schulze war viele Jahre im Vorstand tätig, sein Vater Bernd Schulze ist seit 15 Jahren 1. Vorsitzender. Und Onkel Erhard Schulze fungierte viele Jahre als Platzwart, bevor er den Stab weitergab. Vor fünf Jahren fing nun auch Nikolas Schulze an, seinen Onkel bei Platzwartarbeiten zu unterstützen, bis er 2018 vollständig das Amt übernommen hatte.

Seitdem haben sie dich Rollen getauscht: Erhard Schulze unterstützt seinen Neffen, wo er kann. 2021 nahm Nikolas Schulze bei einem Sondereinsatz die Restauration des Richterturms in Angriff. Auch die durch Vandalismus notwendig gewordene Überarbeitung des Abreitplatzes koordinierte und meisterte er mit Bravour. Neue Aufgaben bei der Platzerhaltung und -regenerierung stehen bereits bevor, da der Reit- und Fahrverein Suhlendorf 2022 100 Jahre alt wird und der Geburtstag im Sommer im Rahmen eines Jubiläumsturniers gefeiert werden soll. Jedoch ohne Nikolas Schulze, da das Turnierreiten trotz frühem Pferdekontakt nicht zu seiner Leidenschaft wurde. Lieber spielte er Fußball. 2020 ritt er trotzdem bei einer Vereinsjagd mit.

Umso engagierter ist der im Rahmen einer erweiterten Vorstandssitzung überraschte und für seine Dienste ausgezeichnete Nikolas Schulze in der Anlagenpflege, obwohl der gelernte Dachdeckergeselle eine Ausbildung zum Dachdeckermeister absolviert. Bei so viel Vereinsliebe fiel es Geschäftsführer Michael Schwarz nicht schwer, ihn für „Ehrenamt überrascht“ zu nominieren.

Kandidaten gesucht

Weitere Nominierungen von verdienten Vereinsmitgliedern aus den Uelzener Sportvereinen für die Aktion „Ehrenamt überrascht“ nimmt der Kreissportbund Uelzen entgegen. Vorschläge per E-Mail an: d.luhmann@ksb-uelzen.de; a.rogosch@ksb-uelzen.de.

Auch interessant

Kommentare