Oberliga: Uelzen Baskets kassieren Niederlage beim Schlusslicht

Das war nicht eingeplant

Dem beherzten Auftreten der jungen Garde – allen voran Annalena Budde (links) – war es zu verdanken, dass es nach dem ersten Viertel nur 10:12 gegen die Uelzenerinnen stand. Foto: Wendlandt

Wolfenbüttel/Uelzen. Fehlstart in die Rückrunde für die Oberliga-Basketballerinnen der Uelzen Baskets: Am Sonntagabend kassierten sie bei Schlusslicht BG Wolfenbüttel II eine nicht eingeplante 57:67-Pleite. Der Neuling schwebt in echter Abstiegsgefahr.

In einem hektischen ersten Viertel gelang es weder den Baskets noch den Gastgebern, ein kontrolliertes Spiel aufzubauen. Ständige Ballverluste und hektische Abschlüsse prägten das Geschehen. Dem beherzten Auftreten der jungen Garde der Baskets – allen voran Annalena Budde – war es zu verdanken, dass nur ein knapper Rückstand (10:12) zu Buche stand.

Im zweiten Viertel war es das ständige Ziehen zum Korb von Trine Meißner und Merve Felsberg, das die Baskets sogar kurzzeitig in Führung brachte (21:20). Wolfenbüttel stellte nun auf eine Ganzfeldpresse in der Verteidigung um und forcierte so auf Uelzener Seite viele Ballverluste, die zu einfachen Korberfolgen für die Hausherrinnen führte. Erst zum Ende des dritten Viertels gelang es den Uelzenerinnen, sich von der aggressiven Verteidigung der BG-Reserve nicht komplett verwirren zu lassen. Mit schnellen Pässen bauten die Baskets die mittlerweile auf 24 Punkte angewachsene Führung der Wolfenbüttlerinnen bis zum Spielende auf zehn Zähler ab.

Neben den Problemen mit der cleveren Verteidigung der SG, die den Uelzener Ballvortrag erheblich störte, war die schlechte Wurfbilanz aus der Distanz und das von Wolfenbüttel clever unterbundene Centeranspiel für die Niederlage verantwortlich, analysierte das Coachteam Michael Wenzlau und Daniel Schott.

• Uelzens Baskets (Punkte): Miriam Hospowsky (2 Punkte), Trine Meißner (11), Merve Felsberg (9), Annika Thielen (6), Annalena Budde (8), Melina Niebuhr (2), Silke Felsberg, Fenja Lange, Cathrin Bielke (6), Christine Brucker (13).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare