Fußball: Klärendes 25-minütiges Telefonat

NFV-Präsident Günter Distelrath: Anruf bei Barendorf-Coach Frank Kathmann

Ein Mann zeigt etwas auf seinem Handy.
+
Er hat mir seine Nummer gegeben und gesagt, ich könnte ihn jederzeit anrufen, berichtet Frank Kathmann über das Telefonat mit NFV-Präsident Günter Distelrath (rechts, hier mit Lüneburgs Oberbürgermeister Ulrich Mädge während des Spiels des Lüneburger SK Hansa gegen den SC Weiche Flensburg 08 im April 2019).
  • Arek Marud
    vonArek Marud
    schließen

Uelzen/Barsinghausen – Da staunte Frank Kathmann nicht schlecht. Der Trainer des Bezirksligisten TuS Barendorf erhielt einen Anruf von NFV-Präsident Günter Distelrath.

„Ich war sehr überrascht“, berichtet der verdutzte Kathmann von dem 25-minütigen Telefonat. „Wir hatten ein tolles Gespräch und haben uns toll ausgetauscht. Er hat mir seine Nummer gegeben und gesagt, ich könnte ihn jederzeit anrufen. Darüber bin ich sehr dankbar“, begrüßt Kathmann die Initiative des neidersächsischen Fußball-Oberhauptes.

Zu den genauen Gesprächsinhalten will sich der Barendorfer Coach und zukünftige Trainer des TSV Bienenbüttel nicht äußern. Man wolle nun nach vorne gucken. Und das „Vorne“ findet bereits am morgigen Mittwoch statt, wenn das NFV-Präsidium mit den Vorsitzenden aller niedersächsischen Fußballkreise zu einer virtuellen Abstimmung über die aktuell unterbrochene Saison zusammenkommt.

Alles deutet auf einen Saisonabbruch hin, obwohl viele Klubs aus dem Heide-Wendland-Kreis eine Fortsetzung im Herbst favorisieren würden. Davon geht auch Kathmann nach dem Telefonat mit Distelrath aus, der ihm einige Zusammenhänge erklärt hatte. „Ich denke, es wird annulliert. Ich kann das nachvollziehen, weil es die einfachste Lösung wäre und eine Fortsetzung im Herbst im bürokratischen Chaos enden würde.“

Im Vorfeld des Telefonates und noch vor der Videoschalte der 35 Fußballklubs aus Lüneburg und Uelzen hatte Kathmann mit einem Trainerkollegen den NFV-Präsidenten per Email kontaktiert. Sie hängten ein erstes Meinungsbild von 20 Vereinen an, dazu einen Brief des Bleckeder Bürgermeisters und Barendorfer Torhüters Dennis Neumann und stellten ein Modell vor, wie man die Saison fortsetzen könnte. Dazu baten sie um einen Austausch, den ein NFV-Funktionär übernehmen sollte. Letztlich griff der NFV-Präsident nun höchstpersönlich zum Hörer. Kathmann: „Unsere Mail schien so konstruktiv zu sein, dass Herr Distelrath zurückgerufen hat.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare