Die 12. Uelzen Tennis Open starten heute erstmals in Bad Bevensen

Neuer Spielort, alter Glanz

+
Mike Klaiber (SV Holdenstedt) kann bei den Herren 35 durchaus ein Überraschungsschlag gegen die namhafte Konkurrnz gelingen.

as Bad Bevensen. Novum bei den 12. Uelzen Tennis Open. Das am heutigen Freitag (16 Uhr) startende und von der Allgemeinen Zeitung präsentierte Kult-Tennisturnier findet erstmals im Vita Balance am Fliegenberg in Bad Bevensen statt.

83 regionale und überregionale Spieler sind in neun Konkurrenzen im Einzel und Doppel im Einsatz – sehr zur Freude des Ausrichters TC Blau-Weiß Uelzen.

Für Spannung istgesorgt. Etwa bei den Herren 35. Der Kreis Uelzen ist ohne gesetzte Spieler in einer schweren Ausgangsposition, aber Mike Klaiber (SV Holdenstedt), Cesar Villamar Monroy (TC Ebstorf) oder Jan Schröder vom Gastgeber ist durchaus eine Überraschung zuzutrauen.

Im Bereich Herren hoffen Ole Schröder, Matthias Grote (beide TC BW Uelzen), Tom Klaiber (SC Holdenstedt) und Adrian Seelig (TC Rosche) auf einen Heimvorteil gegen gesetzte Spieler aus Lauenbrück.

Im Damenbereich finden ausschließlich Doppelkonkurrenzen statt. In einer Vorrundengruppe kommt es zum Duell von Dörthe Benecke/ Brigitte Mauermann (Harburg/TC BW Uelzen) gegen Sabine Bertram/Bärbel Pickel (TC BW Uelzen). In der anderen Gruppe sind Kerstin Aevermann/Heike Niedlich vom TV Kirch.- und Westerweyhe sehr stark einzuschätzen.

In allen Herren-Doppelkonkurrenzen sind Uelzener am Start. Im Herren-Doppel ist die Spielklasse 80+ voller Spannung. Michael Himmel/Mike Dressel (beide TC BW Uelzen) werden dem Favoritenduo Thomas Behn (Dessau)/Thomas Kloodt (Fischbeck) alles abverlangen.

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der AZ.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare