Neuer Modus beim Turnier um den Aue-Cup

+
Der TSV Wrestedt/Stederdorf (Christian Grassau) richtet den Aue-Cup aus. 

Wrestedt/Aue – Der TSV Wrestedt/Stederdorf ist am Wochenende Ausrichter des traditionellen Samtgemeinde-Fußballturniers um den Aue-Pokal in Wrestedt. Die Organisatoren haben sich einen neuen Turniermodus einfallen lassen.

Der erste Turniertag beginnt am morgigen Sonnabend um 11 Uhr. Dann werden die acht Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden” spielen. Jede Partie dauert 20 Minuten. Auf Kleinfeldern werden stets zwei Spiele parallel ausgetragen.

Die besten vier Mannschaften qualifizieren sich für den zweiten Turniertag. Anpfiff ist am Sonntag um 13 Uhr. Dann wird wieder auf dem großen Feld nach den üblichen Regeln gekickt. Nach den Halbfinals über 2 x 20 Minuten (ab 13 Uhr, Erster gegen Vierter, Zweiter gegen Dritter) folgen die Spiele um den dritten Rang (14.45 Uhr, 2 x 20 Minuten) und das Finale (15.15 Uhr, 2 x 30 Minuten). Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zudem wird eine Hüpfburg aufgebaut.

.  Teilnehmer: TSV Wrestedt/Stederdorf Altliga, SV Stadensen, TSV Lehmke, TSV Wrestedt/St., SV Ostedt, TuS Bodenteich II, TuS Wieren, TSV Niendorf/Halligdorf.  kl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare