Die Motzer siegen im Siebenmeterschießen

+
Pause: Bei der Tour in die Scharbeutzer Fußgängerzone gab es für jedes Kind ein leckeres Eis.

Mit 104 Jungen und Mädchen – so viel wie noch nie – verbringt die Kreissportjugend Uelzen zum 38. Mal ihr Sommerzeltlager in der Jugendherberge Scharbeutz.

Die Kinder und Jugendlichen („Teilis“) im Alter zwischen neun und 14 Jahren aus den Uelzener Sportvereinen sowie 27 Betreuer („Motzer“) erleben an der Ostsee zwei abwechslungsreiche Wochen. In diesem Tagebuch berichten sie von ihren Erlebnissen.

Scharbeutz/Uelzen – Der dritte Tag beginnt mit Sonnenschein und noch etwas frischem Wind. Nach dem Frühstück um 8.30 Uhr steht ein Strandgang oder Freizeit im Camp zur Auswahl.

Zum Strand werden die Stand-up-Paddling-Boards sowie zwei Kanus mitgenommen. Die ersten Mutigen trauen sich bei 18 Grad Wassertemperatur auf die Boards. Wer noch nicht so ganz sicher steht, landet dann auch mal schnell im Wasser. Bei wenig Wellengang lässt sich das Paddeln aber erstmal ganz gut üben, zur Not sind auch die Motzer in den Booten zur Stelle, um bei Strömung oder anderen Schwierigkeiten helfen zu können. Am Strand besteht für die Kälteempfindlichen die Möglichkeit, sich bei einer Runde Frisbee zu vergnügen, die auch von vielen wahrgenommen wird.

Als das Mittagessen vorbei ist, geht es mit allen 104 Teilis in die Fußgängerzone von Scharbeutz, um allen den Weg einmal zu zeigen. Zur Stärkung gibt es für alle je eine Kugel Eis. Anschließend dürfen sich die Teilis in mindestens Dreiergruppen frei bewegen und den Ort sowie die örtlichen Süßigkeitsangebote auskundschaften.

Nachmittags besteht die Option, in der Sporthalle der Jugendherberge an einer Runde Kinball teilzunehmen. Das ist ein riesiger, leichter Ball, den es in Mannschaften hochzuhalten gilt.

Am Abend folgt das traditionelle Fußballturnier, das im Finale die Motzer nach einem spannenden Siebenmeterschießen gewinnen. Im Lager müssen sich die Gemüter erstmal beruhigen, und in vielen Zelten wird bis spät in den Abend der Tag besprochen und ausgewertet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare