Heide-Wendland-Liga: Molzen nach 0:2 in Reppenstedt in der Abstiegsrunde

Knapper Union-Sieg: Burghardts spätes Tor entscheidet Derby beim SC Uelzen

Ein Uelzener Spieler spielt zwei Union-Gegner aus.
+
Sportclubs Djavit Shabanov (Mitte) tankt sich zwischen den Unionern Julian Iwers, Nils Pipereit (Nr. 10) und Tim Idziak hindurch.
  • Arek Marud
    VonArek Marud
    schließen

Der SV Molzen hat den Sprung in die Meisterrunde der Fußball-Kreisliga Heide-Wendland verpasst.

Uelzen/Landkreis - Nach einem 0:2 im Nachholspiel beim Spitzenreiter der Staffel 1 in Reppenstedt verspielten die „Kleeblätter“ ihre allerletzte Chance und müssen nun im kommenden Frühjahr in der Abstiegsrunde antreten.

In der Staffel 2 entschied Union Bevensen das für den Abstiegskampf wichtige Kreisderby beim gastgebenden SC 09 Uelzen durch ein spätes Tor mit 1:0 für sich.

Beim SV Holdenstedt hat sich indes der Corona-Verdacht bestätigt. Zwei Spieler wurden positiv getestet. Bereits am Freitag hatte der Verein seine Partie gegen die SV Lemgow/Dangenstorf abgesagt. Aufgrund der sportlichen Bedeutungslosigkeit einigten sich beide Teams auf eine Sonderwertung von jeweils 0:5 Toren und null Punkten

Staffel 1

TuS Reppenstedt – SV Molzen 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 M. Milberger (28.), 2:0 Stäcker (50.); besonderes Vorkommnis: Molzens Schirrmeister scheitert mit Foulelfmeter an TuS-Keeper Omar (83.).

Staffel 2

SC 09 Uelzen – Union Bevensen 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Burghardt (85.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare