Teutonia Uelzens U14 auch auf eigenem Platz chancenlos / JSG Aue Holdenstedt U15 überlegener Staffelsieger

0:3 – der Meister ist einfach zu stark

+
In einer starken ersten Halbzeit sorgte der MTV/Tb Lüneburg U14 mit einem 3:0-Erfolg bei Teutonia für eine frühe Vorentscheidung, Tim-Linus Burmann erzielt mit einem Lupfer über Uelzens Torwart Salman Bayat das letzte Tor für die Salzstädter.

fk Uelzen/Landkreis. Im Jugendfußball auf Bezirksebene brachte das Wochenende für den Kreis Uelzen Licht und Schatten.

Allerdings gewannen nur zwei Mannschaften ihre Spiele: In Breselenz setzte sich die Bezirksliga-U18 der JSG Wrestedt mit 4:1 durch, und in Drochtersen behauptete sich Landesligist JSG Ebstorf U16 mit 3:2. Ausgefallen ist die Partie zwischen der JSG Kirch. -/W. /Oldenstadt und JSG Concordia.

Landesliga U18 Bodenteich – Buchholz 2:2

Am nötigen Kampfgeist ließ es die in dunkelroten Trikots spielende JSG Suderburg/Holdenstedt gegen RW Cuxhaven nicht fehlen, aber letztlich reichte es für Niklas Teßmann (rechts) und Johann Refardt (links) nicht zu einem Punktgewinn.

Zum zweiten Mal in Folge trennte sich die JSG Aue Bodenteich in der U18-Landesliga mit einem Unentschieden von ihrem Gast: Dem 2:2 im Waldstadion gegen den SV Aschwarden am Vorsonnabend ließ sie gestern gegen den Buchholzer FC eine abermalige Punkteteilung folgen – und erneut lautete das Endergebnis 2:2! Aber die Platzherren hatten mehr verdient als diesen einen Zähler, denn sie sicherten sich gegen den Tabellenvierten Chancenvorteile, die sie jedoch ungenutzt ließen. Pech hatte vor allem Lennart Williges, der den gegnerischen Torwart schon ausgespielt hatte, dann aber über die Querlatte zielte.

Nach dem für die Gäste schmeichelhaften Halbzeitstand erzwang der FC sogar das 0:1, das aber nicht lange Bestand hatte und von Williges wettgemacht wurde. Kurz darauf gelang den Bodenteichern der 2:1-Vorsprung, der aber ein paar Minuten später durch einen abseitsverdächtigen Gegentreffer egalisiert wurde – ein ärgerlicher Punkteverlust!

• Tore: 0:1 Hermesch (50.), 1:1 L. Williges (56.), 2:1 Flasche (Kopfball/65.), 2:2 Klaas (80.).

Landesliga U16 Suderburg/H. - Cuxhaven 1:3

Sein wohl schwächstes Spiel in dieser Landesligasaison zeigte Neuling JSG Suderburg/Holdenstedt, der vor allem in der ersten Halbzeit weit hinter seinen Möglichkeiten blieb und die Initiative an Mitaufsteiger JSG Cuxhaven abgeben musste. Die Jungs von der Nordsee hatten sich von der langen Anfahrt keineswegs einschläfern lassen, sondern erspielten sich einen vollauf verdienten 2:0-Vorsprung, den sie auch in die Halbzeitpause brachten.

Im zweiten Durchgang wurden die Platzherren zwar lebhafter, ihre Normalform erreichten sie aber auch jetzt nicht. Trotzdem flammte in der 50. Minute neue Hoffnung auf, denn es fiel der Anschlusstreffer. Aber wer nun auf ein richtiges Aufbäumen gehofft hatte, sah sich enttäuscht. Zwar gab’s die Chance zum Ausgleich, aber die beste Möglichkeit vergaben die Gäste mit einem Pfostenschuss. Kein Zweifel: Das 1:3 in der Schlussminute war für Cuxhaven leistungsgerecht.

• Tore: 0:1 Costa (17.), 0:2 Novo (34.), 1:2 Schenk (Kopfball/50.), 1:3 Novo (80.).

Drochtersen – Ebstorf 2:3

Klarer, als es das knappe Ergebnis widerspiegelt, beherrschte die JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf die gastgebende JSG Drochtersen/Assel, allerdings dauerte es bis zur 31. Minute, ehe die Führung bejubelt werden konnte. Drei Minuten später kassierten die Platzherren eine Zeitstrafe, doch die hatte eine erstaunliche Wirkung: Trotz Unterzahl drehten sie das Resultat und erspielten sich ihrerseits einen 2:1-Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit stand die Begegnung ganz im Zeichen von Jannik Appeldorn, der seine Elf mit zwei Treffern doch noch auf die Siegerstraße schoss. Der Endstand von 2:3 ging eindeutig in Ordnung, denn der Kreisvertreter war die dominierende Mannschaft und hatte die Chancen zu einem deutlicheren Erfolg, obwohl Kevin Reinholz kurz vor Schluss noch einen Elfmeter parierte (78.). Kurz zuvor (75.) . musste auch Ebstorfs Fava mit einer Zeitstrafe vom Feld.

• Tore: 0:1 Saibulatov (31.), 1:1 Franz (37.), 2:1 Döring (39.), 2:2 Appeldorn (61.), 2:3 Appeldorn (69.).

Bezirksliga U18 Breselenz – Wrestedt 1:4

Einen unerwarteten Beginn nahm die Auseinandersetzung der Bezirksliga U18, denn die JSG Breselenz schoss schon in der 3. Minute den 1:0-Führungstreffer heraus. Erst danach diktierte die JSG Wrestedt/Holdenstedt/Ripdorf das Geschehen, schaffte aber zunächst nicht den in der Luft liegenden Ausgleich, weil sie zwei Mal am Pfosten scheiterte (20./22.). Doch aufgeschoben war nicht aufgehoben, der Kreisvertreter holte das zuvor Versäumte im zweiten Durchgang gründlich nach. Scholtke (2), Schenk mit einem sehenswerten Seitfallzieher und Schüssler drehten das Ergebnis gründlich um, ihre vier Treffer fertigten das Schlusslicht letztlich noch klar ab.

• Tore: 1:0 (3.), 1:1, 1:3 Scholtke (48., 80.), 1:2 Schenk (56.), 1:4 Schüssler (82.).

Bezirksliga U15 Holdenstedt – G. Stade 2:2

Eine offene erste Halbzeit lieferten sich Staffelerster JSG Aue Holdenstedt und der VfL Güldenstern Stade, der sich von einem Auswärtssieg den Einzug in die Aufstiegsrunde zur Landesliga erhoffte. Schon in der 1. Minute wurden die Chancen der Elbestädter konkreter, denn sie bekamen einen für sie verhängten Foulelfmeter. Doch JSG-Torwart Florian Tiedtke parierte zum wiederholten Mal einen solchen Strafstoß, ehe sich beide Mannschaften anschließend ebenbürtig waren und für einen interessanten Schlagabtausch sorgten. Den ersten Torschrei ließen schließlich die Gäste ertönen, doch wenig später schaffte die Aue-Elf den Pausen-Gleichstand. Einen blitzsauberen Treffer steuerte nach dem Seitenwechsel Samba zur Holdenstedter Führung bei, bevor Stade in der Nachspielzeit zum leistungsgerechten 2:2 egalisierte.

• Tore: 0:1 Ike (23.), 1:1 Hoffmann (29.), 2:1 Samba (50.), 2:2 Wittig (70. + 2).

Bezirksliga U14 Teut. Uelzen – Tb Lüneb. 0:3

Alles andere wäre eine kleine Sensation gewesen, aber die blieb aus. In der Begegnung zweier bereits vor dem Anpfiff als Aufsteiger in die Landesliga qualifizierten Mannschaften kassierte Gastgeber Teutonia Uelzen im heimischen Sportzentrum die befürchtete und fast unvermeidliche Niederlage gegen Staffelmeister MTV/Tb Lüneburg, kam diesmal aber deutlich glimpflicher davon als im Hinspiel (0:6). In der Neuauflage unterlagen die Blau-Gelben ,,nur“ mit 0:3, wobei sie das Glück hatten, auf einen Gegner zu treffen, der nach einer hervorragenden ersten Halbzeit und dem Pausenstand von 0:3 deutlich nachließ.

Die Teutonen hielten das Geschehen nun zwar nicht völlig offen, waren aber weitaus aktiver als im ersten Durchgang und hätten dem MTV/Tb per Foulelfmeter sogar den zweiten Gegentreffer dieser Saison verpassen können – doch Tjorge Brüggemann scheiterte an Schlussmann Liam Tieman, der seinen Ball parierte. Damit war das Vorhaben, den Staffelsieger zumindest ein bisschen zu ärgern, geplatzt. Aber auch die Uelzener können einigermaßen zufrieden sein, denn eine Halbzeit gegen Treubund ohne Gegentor geblieben zu sein, ist durchaus respektabel.

• Tore: 0:1 Heitbrock (FE/19.), 0:2 Neumann (21.), 0:3 Burmann (26.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare