Futsal-Kreismeisterschaft: U16-Vizetitel für die JSG Kirchweyhe

„Mega Mannschaftsleistung“

Jonas Felz vom FC Oldenstadt I beim Torabschluss gegen Barskamp. Weitere Bilder unter az-online.de.
+
Jonas Felz vom FC Oldenstadt I beim Torabschluss gegen Barskamp. Weitere Bilder unter az-online.de.

Amelinghausen/Uelzen – Mit vier Mannschaften ist der Landkreis Uelzen am Sonnabend beim Finale um die U16-Hallenfußball-Kreismeisterschaft (Futsal) in Amelinghausen an den Start gegangen. Für den Titel sollte es in dem Sechserfeld dennoch nicht reichen.

Diesen holte in der Lopautalhalle der Lüneburger SK Hansa – und tat das überaus souverän.

LSK holt den Titel ohne Punktverlust

Die Salzstädter gewannen alle Partien und standen bereits vor ihrem letzten Auftritt als Titelträger fest. Der LSK qualifizierte sich damit für die B-Junioren Leistungsrunde, die gemeinsam mit dem U17-Kreismeister und den jeweils beiden besten Teams der höherklassig besetzten U16-/U17-Leistungsrunde den Teilnehmer des Heide-Wendland-Kreises an der Bezirksmeisterschaft ausspielen werden.

Nur der Champion besiegt die JSG

Bester Kreisverein in Amelinghausen wurde die JSG Kirchweyhe/Molzen/Uhlen-Kickers, die sich nur gegen den Champion eine 0:2-Niederlage leistete und den Vizetitel mit einem 0:0 im letzten Spiel gegen den FC Oldenstadt II absicherte. JSG-Trainer Mike Schneider zog ein positives Fazit: „Wir sind sehr zufrieden. Es ist toll, bester Kreisverein zu sein, eine mega Mannschaftsleistung!“

Mit zwei Mannschaften hatte sich der FC Oldenstadt für das Kreismeisterschaftsfinale qualifiziert. Während die „Zweite“ immerhin Dritter wurde, belegte die erste Mannschaft nur den letzten Rang. Wenig zu jubeln hatte auch der vierte Kreisvertreter. Die JSG Wriedel/Ebstorf/Barum wurde mit drei Punkten Vorletzter.  dlp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare