Corona: Teutonia-Duo will nicht länger  Ansteckungs- und Quarantäne-Risiken eingehen

Marks und Tiegs nehmen Fußball-Auszeit

+
Nico Tiegs  und Till Marks (hinten links) ziehen sich bei Landesligist Teutonia Uelzen vorerst aus dem Mannschafts- und Spielbetrieb zurück.

Uelzen - von Bernd Klingebiel. Fußball-Landesligist Teutonia Uelzen muss bis auf Weiteres auf die Dienste von Till Marks und Nico Tiegs verzichten. Beide Spieler ziehen sich wegen des erhöhten Infektionsrisikos in der aufgeflammten Corona-Pandemie aus beruflichen und privaten aus dem Mannschaftssport vorerst zurück.

Das erklärte Trainer Benjamin Zasendorf am Mittwoch gegenüber az-online.de. Die Entscheidungen stießen bei Teutonia auf volles Verständnis, sagt der Coach.

Beim Trainings-Restart nach kurzer Zwangspause wegen eines Corona-Falls innerhalb der Mannschaft und anschließenden Negativ-Testungen des Kaders waren am Dienstagabend 14 Spieler anwesend, weitere fehlten entschuldigt. Zasendorf: „Alle wollen sich auch weiterhin voll reinknien, sobald sie auf dem Rasen stehen." Die Vorbereitung auf das Landesliga-Städteduell am  Sonntag (18. Oktober, 15 Uhr) beim MTV Tb Lüneburg laufe in gewohnten Bahnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare