MTV macht Klassenerhalt perfekt

Michael Struck (links) und Waldemar Braun (Mitte/blaue Trikots) trugen sich beim MTV Barum in die Torschützenliste ein. Der MTV machte den Klassenerhalt perfekt. Foto: B. Klingebiel

Lüneburg. Trotz eines 0:1-Rückstandes hat der Fußball-Bezirksligist MTV Barum das Abstiegsendspiel beim VfL Lüneburg mit 3:1 gewonnen und den Klassenerhalt damit perfekt gemacht.

Nach nur sechs gespielten Minuten lagen die Barumer nach einer verunglückten Flanke von Mahjoub mit 0:1 in Rückstand. „Danach waren wir kurz geschockt“, gab Barums scheidender Trainer Andreas Lindenau zu. Doch nach 20 Minuten nahmen dann die Gäste das Heft in die Hand und kamen zum verdienten 1:1-Ausgleich. Michael Struck nahm einen Ball volley aus der Luft und drosch den Ball aus 25 Metern in den Winkel. „Ein Traumtor“, freute sich Lindenau. Noch vor der Pause hätten die Barumer in Führung gehen müssen, doch gute Gelegenheiten wurden fahrlässig vergeben. Das 1:1 schmeichelte den Gastgebern aus Lüneburg.

Im zweiten Durchgang setzten die Barumer alle Hebel in Bewegung, um den Führungstreffer zu erzielen, und sie wurden belohnt: Stürmer Maik Ollmann, der zum MTV/Tb Lüneburg wechseln wird, erzielte den 2:1-Treffer für den MTV (53.). Die Barumer blieben auch nach der Führung weiter am Drücker und drängten auf die endgültige Entscheidung. Waldemar Braun war es mit seinem Freistoß vorbehalten für das wichtige 3:1 zu sorgen (68.). Danach war die Moral der Lüneburger gebrochen, die ohnehin schon mit dem letzten Aufgebot angetreten waren.

Nach dem Spiel feierten die Spieler und das Trainerteam den Klassenerhalt. Lindenau: „Wir haben uns das Leben während der Saison selbst schwer gemacht. Wir hätten den Sack schon viel früher zu machen können. Jetzt erhoffe ich mir am nächsten Sonntag gegen den Meister Treubund noch ein schönes Abschiedsgeschenk.“

Von Alexander Barklage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare