Hans-Otto Bürger sammelt akribisch AZ-Sportartikel über Bodenteich und Lüder

Leidenschaftlicher Archivar

+
Hans-Otto Bürger sammelt seit Jahrzehnten AZ-(Sport-)Artikel. Vor allem über den TuS Bodenteich und TSV Lüder. Zuletzt sortierte er 1000 Berichte ein.

Lüder. In seinen fünf großen Aktenordnern schlummert ein Stück Sport- und Zeitungsgeschichte. Hans-Otto Bürger sammelt leidenschaftlich gerne AZ-Artikel. Und das schon seit Jahrzehnten.

Die letzten Tage waren mal wieder eine Reise in die Vergangenheit. „Ich habe in vier Wochen circa 1000 Artikel neu ausgeschnitten und zugeordnet“, erzählt Hans-Otto Bürger aus Lüder.

Für Bad Bodenteich hat der Rentner einen eigenen Ordner, der noch mal untergeordnet katalogisiert ist (Schützenfeste, Feuerwehr). Jeden einzelnen Artikel, den Bürger für sich als relevant erachtete, schnitt er aus, versah ihn mit dem Datum des Erscheinungstages und heftete diesen ein. Ganze vier Wochen brauchte er dafür, die einzelnen Schnipsel richtig zu sortieren und einzuordnen.

Aber nicht nur über Bodenteich hat er einiges erhalten. „Ich habe alles über den TSV Lüder aufbewahrt“, zeigt Bürger stolz den nächsten Ordner, der über Zeitungsartikel der AZ-Sportredaktion bis zum Jahr 1992 reicht und natürlich auch Berichte über den TuS Bodenteich enthält. Die Stadionzeitung des TuS von 1984 zum Abschiedsspiel von TuS-Legende Rainer Kölling ist dabei sicher das Highlight, während Bürger stolz vom DFB-Pokalspiel Bodenteichs gegen St. Pauli erzählt: „Da waren fast 4000 Fans dabei und Rainer Kölling hat das 1:0 geschossen.“ Am Ende unterlag der TuS zwar mit 1:8, doch für Bürger war die Partie ein absoluter Höhepunkt, den passenden Text hat er natürlich aufgehoben.

Sein wohl interessantestes Schriftstück zeigt indes die Weltmeisterschaft von 1966 in England, bei der Deutschland bekanntermaßen im Finale dem Gastgeber aufgrund des legendären „Wembley-Treffers“ mit 2:4 in der Verlängerung unterlag. Die AZ titelte damals: „Großes Lob für den Vize-Weltmeister“.

Warum Hans-Otto Bürger angefangen hat, diese Artikel aufzubewahren, weiß er selbst auch nicht so recht: „Ich mache das aus Spaß an der Freude.“ Im letzten Ordner zeigt der gelernte Großhandelskaufmann dann Artikel, in denen er selbst oder seine Familienmitglieder auftauchten. Egal ob Konfirmation, schulische Leistungen seiner Kinder, oder er selbst als Komparse bei „Großstadtrevier“, in diesem Sammelsurium findet sich alles wieder, was Bürger persönlich betrifft. Der heutige Artikel wird ganz bestimmt ebenfalls in diesem Ordner seinen Platz finden...

Von Christian Thiemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare