Junioren-Fußball: Holdenstedts U14-Coach Ebermann erhöht Schlagzahl / Hochspannung in der Landesliga U15

Lebenszeichen nach „Leblos-Vorstellung“

+
Nach dem 1:1-Remis vor drei Tagen gegen den JFV Staleke ist die U17 der JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf im schon morgen folgenden Rückspiel in Hagen um so mehr zum Siegen verdammt, um weiterhin vom Aufstieg reden zu können.

Uelzen/Landkreis. Von Selbstaufgabe keine Spur: Holdenstedts U14-Kicker erhöhen im Kampf um den ersten Sieg deutlich die Schlagzahl. Auch andere Uelzener Juniorenfußballer legen sich selbst einen größeren Druck auf, um ihre Saisonziele nicht zu gefährden.

Landesliga U17 SV Drochtersen/A. - JSG Suderburg (Sa., 14 Uhr)

Nach dem vorläufigen Ende des Eroberungszuges und der ersten Niederlage nach sechs Siegen wartet auf die JSG nun das Verfolgerduell. Drochtersen liegt mit drei Punkten Rückstand auf Platz vier und könnte die Suderburger mit einem Sieg überholen. Die Gäste haben sich durch ihre Siegesserie auf Platz drei eingenistet und können sich sogar noch leise Hoffnungen auf den Vizetitel machen bei drei Zählern Rückstand auf den Buchholzer FC. Die Bilanz spricht auch für sie (5:4 im Pokal, 4:2 im Punktspiel).

Landesliga U15 Eintracht Lüneburg - Teutonia Uelzen (Sa., 14.30)

Spannung pur im Abstiegskampf vor dem Spiel der Teutonen (15 Spiele/10 Punkte) bei Eintracht Lüneburg (16/11), die als Tabellensiebter den ersten Nichtabstiegsplatz belegen. Hoffnungen auf den Klassenverbleib macht sich zudem noch der Vorletzte VSK Osterholz (13/9). Im Hinspiel siegten die Blau-Gelben mit 2:1, knapp und hart umkämpft dürfte es auch jetzt zugehen. „Beide Teams kennen sich seit Jahren und haben ein ähnliches Leistungsvermögen. Wir werden unser Glück in der Offensive suchen. Ich traue meinem Team einen Auswärtssieg zu“, ist Teutonias Coach Harald Knüdel zuversichtlich.

Landesliga U14 SV Holdenstedt - TuS Zeven (Sa., 14.30)

Nach der 0:10-Pleite in Borstel und vor dem Spiel gegen den Tabellenvorletzten TuS Zeven hat das bisher punktlose Holdenstedter Schlusslicht die Trainingsintensität erhöht. „So eine leblose Vorstellung wie letzten Samstag können und wollen wir uns nicht noch einmal erlauben, sondern wir wollen den ersten Sieg“, erklärt Trainer Andreas Ebermann. Er fordert: „Egal wer spielt, er muss bereit sein, dafür alles zu tun und das dem Gegner auch im Zweikampf zeigen.“ Noch nicht alle Spieler seiner Mannschaft seien „auf dem Level, der für diese Liga notwendig ist.“

Bezirksliga U18 SV Hambühren - Teutonia Uelzen (Sa., 16)

Nach zuletzt drei Spielen ohne Sieg gilt es für die Uelzener, schnellstmöglich wieder in die Erfolgsspur zu finden. Trainer David Feckler: „Wir müssen im Offensivbereich wieder spielfreudiger und geradliniger agieren.“ Sein Plan: „In den letzten vier Ligaspielen müssen wir mindestens zwei Siege einfahren, um am Ende in der oberen Tabellenhälfte zu landen.“ Personell sieht es auch in der Partie gegen den um vier Ränge und einen Punkt schlechter platzierten Tabellenachten SV Hambühren aber erneut nicht so rosig aus.

Bezirksliga U17 Aufstieg JFV Staleke - JSG Ebstorf/UK/R. (Sa., 14)

Vier Tage nach dem ersten Duell (1:1) tritt die JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf zum Rückspiel beim Spitzenreiter in Hagen im Bremischen an. Nach dem dritten Unentschieden in Folge kommt die JSG nicht vom Fleck. „Das große Problem ist die Chancenverwertung. Spielerisch kann die Mannschaft mit den besten Teams der Aufstiegsrunde mithalten“, sagt Andreas Bendisch. Der Trainer: „Leider reicht es nicht, nur gut zu spielen. Es wird Zeit, sich mal mit einem Sieg zu belohnen.“

Bezirksliga U 16 JSG Maschen/Este - Teutonia Uelzen (Sa., 14 Uhr)

Nach der unglücklichen Niederlage im Hinspiel wollen die Teutonen jetzt bei der JSG Maschen punkten. Trainer Teschke: „Ich hoffe, dass die Mannschaft sich auf die harte Spielweise der JSG einstellt und dagegen hält. Ansonsten müssen wir die langen Bälle der JSG verteidigen, da dies das Spiel der JSG ist.“ Fehlen werden voraussichtlich Kapitän Filip Behns und weiterhin Fynn Kocks.

Bezirksliga U15 Aufstieg SV Emmendorf - JFV Biber (Sa., 17)

Nach dem 0:1 gegen den bisherigen Spitzenreiter hat der SVE erneut einen (neuen) Tabellenführer zu Gast. Der Jugend Förder Verein Biber, ein Zusammenschluss aus sieben Vereinen aus dem Raum Beverstedt, wird für Emmendorf eine ganz hohe Hürde darstellen. Wollen die Gastgeber sich einigermaßen schadlos aus der Affäre ziehen, werden sie neben einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit großem Kampfgeist ein großes Maß an Aufmerksamkeit bringen müssen. Allein Top-Torjäger Lukas Klawitter (7 Treffer) auszuschalten, wird eine Mammutaufgabe. Mut sollte machen, dass der JFV schon zwei Unentschieden hinnehmen musste, eins davon gegen den JFV Aller/W., gegen den vor zwei Wochen für den SVE mehr drin war als das 1:1 mit Gegentor in der Nachspielzeit.

Bezirksliga U15 JSG Holdenst./S./G. - VfL Sittensen (Fr., 17)

Die Hinrunde ist absolviert, die JSG Holdenstedt/Suderburg/Gerdau hat alle fünf Partien verloren – darunter mit 0:4 das Hinspiel gegen den VfL Sittensen. JSG-Trainer Frank Gierke: „Man muss ganz klar sagen, dass der VfL Sittensen mich am meisten überzeugt hat. Das war die spielerisch und läuferisch beste Mannschaft.“

Nichtsdestotrotz wollen die Holdenstedter weiterhin versuchen, die ersten Punkte einzustreichen. Gierke: „Auch nach fünf Niederlagen in Folge ist die Stimmung in der Elf noch gut, da uns vor der Saison klar war, dass es kein Selbstläufer wird.“ Die beiden letzten Spiele hätten gezeigt, „dass wir auf jeden Fall über weite Phasen mit unseren Gegnern mithalten können.“ Der komplette Kader steht zur Verfügung.

Bezirksliga U14 Teutonia Uelzen - VfL Lüneburg (Sa., 16.30)

Der 5:2-Heimsieg gegen MTV Eintracht Celle „ist nicht viel Wert, wenn wir gegen den VfL Lüneburg nicht nachlegen können“, erklärt David Feckler. Der Teutonia-Trainer: „Es wird wichtig sein, unsere Art des Fußballs auf den Platz zu bringen und nach vorn hin die Situationen noch klarer auszuspielen.“ Bis auf den gesperrten Max Böttcher steht dem Spitzenreiter im Duell gegen den Tabellenzweiten der komplette Kader zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare