Im Gleichschritt

Landesliga: Teutonia und Bodenteich starten heute in die Vorbereitung

+
Nach seinem Kreuzbandriss im letzten Jahr steht Leon Brockschnieder (rechts) wieder im Bodenteicher Kader; seine Mannschaftskameraden Christoph Dietterle, Kim Winter, Julian Niebuhr und Azad Karamac (von links) freuen sich über die Rückkehr des Mittelfeldspielers.

Bad Bodenteich. Nach langen sechs Jahren sind sie in der Fußball-Landesliga jetzt wieder vereint. Doch auch in Sachen Vorbereitung gehen Aufsteiger TuS Bodenteich und Absteiger Teutonia Uelzen im Gleichschritt der neuen Saison 2016/17 entgegen.

Für beide Mannschaft endet am heutigen Donnerstag mit dem ersten Training die Sommerpause. In Uelzen allerdings eine halbe Stunde eher als in Bad Bodenteich, wo Trainer Daniel Fleischer seine Kicker erst für 19. 30 Uhr einbestellt hat.

Die Studenten im Bodenteich Team werden dann noch fehlen, dafür tauchen bei den Blau-Weißen auch neue Gesichter auf. Allen voran Maarten Lühr, der vom künftigen Rivalen Teutonia ins Waldstadion wechselte. Etienne Kehlert (JSG Aue Wrestedt U18), Frederick Strauß (eigene II. Herren), Luca Meier (TSV Lüder) und Leon Brockschnieder (nach Kreuzbandriss) vervollständigen die sommerlichen Transferaktivitäten des Aufsteiger, den nur Jan Bendig mit weiterhin unbekanntem Ziel verlassen hat.

Das erhöhte Anforderungsprofil in der Landesliga spiegelt sich auch in der Auswahl der Testspielgegner wider. So treffen die Bodenteicher im Waldstadion unter anderem auf Nord-Regionalligist Lüneburger SK (Dienstag, 19. Juli, 19 Uhr) und – bereits am kommenden Sonntag, 3. Juli, 14.30 Uhr – auf Oberligist FC Eintracht Northeim. Weitere Härtetests gibt es gegen den Braunschweiger Landesligisten SSV Vorsfelde (Sonnabend, 16. Juli, 18 Uhr) und gegen Oberligaaufsteiger MTV Gifhorn (Mittwoch, 10. August, 19 Uhr).

Von Bernd Klingebiel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare