Für 102 Nachwuchssportler geht es morgen nach Scharbeutz

Karl May und Fußball-EM

+
Sport, Spiel und ganz viel Spaß ist ab morgen angesagt für 102 Jungen und Mädchen aus Uelzener Vereinen sowie das „Motzer-Team“ beim 35. Sommerzeltlager in Scharbeutz.

Uelzen/Scharbeutz. Es geht wieder los! Am morgigen Sonnabend startet die Sportjugend Uelzen zum 35. Mal auf ihren Sommerferientrip nach Scharbeutz. 15 Tage erholen sich diesmal 102 Jungen und Mädchen im Alter zwischen neun und 15 Jahren am Ostseestrand.

Sie alle kommen aus Sportvereinen des Landkreises. Die Sportjugend organisiert das Ferienangebot bereits seit mehreren Jahrzehnten mit immer noch steigender Beteiligung. Aber mit Übertretung der Schallmauer von mehr als 100 Teilnehmern soll nach oben nun endgültig Schluss sein. „Das lässt sich dann einfach nicht mehr organisieren. Wer soll denn in 15 Tagen über 100 Kindernamen lernen?“ flachst Kreissportbundvorsitzender Mario Miklis.

Hinter ihm steht wie jedes Jahr das „Motzer-Team“, die Betreuer der Teilnehmer auf der Ferienreise. Auch sie sind bestens vorbereitet. „Wir haben wieder ein paar neue Sportgeräte und Spielsachen im Gepäck“, freut sich die Vorsitzende der Sportjugend und gleichzeitig Hauptorganisatorin, Nicole Cohrs, auf die Reise an die Ostsee.

Untergebracht ist die Sportjugend direkt in Scharbeutz auf dem Campingplatz der Jugendherberge Strandallee: einmal über die Straße und die Uelzener sind direkt am Meer. Geprägt wird die Freizeit auch von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich und einer hoffentlich noch langen deutschen Beteiligung. „Wir werden natürlich die Spiele schauen und unsere Nationalmannschaft lautstark unterstützen“, kündigt der EM-Beauftrage an, Betreuer Torsten Lehmann. Weitere Höhepunkte sind die Besuche in der Ostsee-Therme und im Hansa-Park sowie eine Fahrt zu den Karl-May-Festspielen in Bad Segeberg.

Am Sonntag, 10. Juli, wird die Sportjugend nach Uelzen zurückkehren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare