Mehr als 500 Starter beim O-See-Triathlon

Jakob Ohlsen siegt auf der M-Distanz

+
Jakob Ohlsen (SC Itzehoe) überquert als Sieger über die Mitteldistanz die Ziellinie.

dlp Uelzen-Oldenstadt. Nach bangen . Stunden wegen eines Unwetters über Uelzen am Sonnabend hat das Wetter am Sonntag die Organisatoren des 9. O-See-Triathlons und die Teilnehmer verwöhnt.

Dem einen oder anderen kam eine Erfrischung gerade recht.

Angenehme Lufttemperaturen um die 20 Grad und Sonnenschein ließen Chef-Organisator Markus Hecker aufatmen: „Alles perfekt!“ Erneut konnte der ausrichtende Post SV Uelzen unter den mehr 500 Startern auch sportliche Hochkaräter von außerhalb begrüßen. So ging der Sieg über die Mitteldistanz (1,9 Kilometer Schwimmen, 90 km Radfahren, 21,1 km Laufen) an Jakob Ohlsen vom SC Itzehoe, der bereits in der 2. Bundesliga an den Start ging. Martin Dausen vom Triathlonteam Lüneburg gewann über die Kurzdistanz (1,5 km Schwimmen, 45 km Radfahren, 10,5 km Laufen). Das größte Teilnehmerfeld stellte traditionell der Jedermann-Triathlon. Zu bewältigen waren 500 Meter Schwimmen, 24 km Radfahren und 5,2 km Laufstrecke. Als Erster ins Ziel kam Philipp Fahrenholz vom SC Weyhe. Staffelwettbewerbe rundeten das Angebot ab.

• Ein ausführlicher Bericht über den O-See-Triathlon folgt.

„Alles perfekt!“ beim O-See-Triathlon 2016

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare