Frauenfußball: Später Ausgleich für Uelzen / Böddenstedt und Barum II gewinnen nach Stolper-Start

Iwers lässt Teutonia jubeln

+
Sie hatte entscheidenden Anteil an Teutonias Remis: Johanna Jähn verhinderte mehrfach Einschläge des Gegners. 

Uelzen/Barum/Böddenstedt. Eine starke Torhüterin und ein Last-Minute-Treffer von Natascha Iwers haben die Schlappe verhindert. Die Landesliga-Fußballerinnen von Teutonia Uelzen haben sich beim Buchholzer FC ein 1:1 erkämpft. Böddenstedt zudem mit 3:1 in Handorf.

Landesliga Frauen

Buchholzer FC - Teutonia Uelzen 1:1 (0:0)

Nachdem die Partie etwas später begonnen hatte, weil sich kein Kabinenschlüssel auffinden ließ, zeigte sich schnell, dass es ein kampfbetontes Spiel werden würde. Die Heimelf aus Buchholz hatte die besseren Chancen auf ihrer Seite, doch Johanna Jähn im Kasten der Uelzenerinnen parierte mehrfach bravourös. Auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten, doch es blieb lange beim 0:0, ehe Top-Torjägerin Celina Fuß mit ihrem 21. Saisontreffer das 1:0 für den BFC markierte (76.).

Teutonia gab sich aber keinesfalls geschlagen und kam spät zurück. Nach einer starken Flanke von Frederika Schneider stand Uelzen-Stürmerin Natascha Iwers goldrichtig und traf in der Schlussminute zum viel umjubelten 1:1-Ausgleich.

• Tore: 1:0 Fuß (76.), 1:1 Iwers (90.).

• Teutonia: Jähn - Bäthje (80. Busse), Ruschmeyer, Hahlbohm, Strohschen - Szczodrowska, Becker, Brüggemann, Neumann - Schneider, Iwers.

Bezirksliga Frauen

MTV Handorf - VfL Böddenstedt 1:3 (1:2)

Der Start war holprig. Der VfL musste erneut viel rotierten, weil einige Spielerinnen urlaubsbedingt fehlten. Das Tabellenschlusslicht aus Handorf nutzte die Unsicherheit bei Böddenstedt auch gleich eiskalt aus. Jannika Meyer traf zum 1:0 für die Gastgeber (9.). Die Führung hielt aber nicht lange, da glich Jessica Hilmer aus (16.). Noch vor dem Seitenwechsel drehte Denise Höber das Spiel dann komplett (34.). Direkt nach dem Wiederanpfiff baute Marie Meißner die Führung aus (48.). Der VfL Böddenstedt setzte sich letztlich souverän durch.

• Tore: 1:0 Meyer (9.), 1:1 Hilmer (16.), 1:2 Höber (34.), 1:3 Meißner (48.).

• VfL Böddenstedt: Hoppius - Höber, Crölle, A. Ernst - Schumann, Hilmer, F. Ernst, Kleckner (74. Kottusch), Meißner - Ritz, Jahnke.

SG Este/Holvede - MTV Barum II 1:2 (0:2)

Und auch die Barumerinnen erwischten keinen guten Auftakt in ihre Auswärtspartie bei der SG Este/Holvede. Dabei war der Oberliga-Reserve die lange Pause anzumerken. Erst nach rund 20 Minuten fand der MTV ins Spiel. Ab da lief der Ball jedoch gewohnt sicher durch die eigenen Reihen. Es ergaben sich ersten Möglichkeiten, die aber noch ungenutzt blieben.

Auf und davon: Annalena Budde (links) und der MTV Barum II haben sich auch bei der SG Este/Holvede durchgesetzt. Nach schwachem Beginn gewann der Spitzenreiter mit 2:1. 

In der 35. Minute brachte Jana Voigts ihre Farben nach toller Vorarbeit von Christin Engel aber doch noch in Führung. Keine 180 Sekunden später legte Voigts mustergültig für Anna-Lena Budde zum 2:0 vor (38.). Danach schlich sich der Chancentod wieder ins MTV-Spiel. Die Gäste ließen beste Gelegenheiten liegen, um die Führung auszubauen. Nach dem sehenswerten Anschlusstreffer in der 61. Minute, wackelte der MTV kurz, rettete die Führung aber über die Zeit.

• Tore: 0:1 Voigts (35.), 0:2 Budde (38.), 1:2 Gille (61.).

• MTV Barum II: Meyer, Wünnecke, Schulz, Wilhelms, Engel (78. Broders), Mucker, Christine Meier (89. Witthöft), Brodkorb, Hilmer, Budde, Voigts (46. Martens).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare