Testspielauftakt: Teutonias Neuzugang erzielt drei Tore beim 4:0 in Suderburg

Hertting zeigt seine Klasse

+
Wie cool ist das denn! Neuzugang Lukas Hertting (rechts) erzielt nach nur elf Minuten im Teutonia-Trikot abgezockt mit der Pike das 1:0, dem er noch zwei weitere Tore folgen ließ.

kl Suderburg/Uelzen. Einstand nach Maß für Teutonia Uelzens Neuzugang Lukas Hertting: Der in der Winterpause vom Lüneburger SK gekommene Stürmer schoss den Oberligisten am Sonntag beim Testspielauftakt gegen den VfL Suderburg fast im Alleingang zu einem standesgemäßen 4:0-Sieg.

Hertting markierte drei Treffer (11. , 20. , 62. ). Den Schlusspunkt setzte Pascale Reinhardt (87. ).

Hertting zeigte bei seiner Premiere eine engagierte Leistung. Der neue Hoffnungsträger in Reihen der bisher chronisch abschlussschwachen Uelzener harmonierte in der taktischen 4-4-2-Formation mit seinem ehemaligen Lüneburger Sturmpartner Benjamin Tillack. Gemeinsam mit dem zurückgekehrten und gestern verhinderten Torjäger Daniel Maaß sowie dem wieder im Training stehenden Felix Meyer bieten sich Teutonia im Kampf um den Klassenerhalt nunmehr ungeahnte Offensivmöglichkeiten. Trainer Torben Tutas zügelte die Euphorie: „Wir sind erst am Anfang.“

Mit André Reinhardt bietet sich Teutonia nunmehr auch in der Defensive eine weitere Alternative. Reinhardt war im Sommer mit viel Vorschusslorbeer aus Küsten in den Sportpark gewechselt, hatte sich in der Vorbereitung allerdings verletzt und gab erst gestern in der zweiten Halbzeit sein Comeback.

Auf dem schwer zu bespielenden Rasen im Suderburger Sportzentrum hielt der gastgebende Bezirksligist gut mit. VfL-Trainer André Kobus: „Wir haben es leider versäumt, uns mit einem Tor zu belohnen. Ich bin mit der Leistung meiner Mannschaft aber total zufrieden.“

Schon am morgigen Dienstag will Teutonia erneut testen. Gegner im heimischen Sportpark am Königsberg ist mit dem MTV Barum abermals ein Bezirksligist. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare