SV Emmendorfs U17 gewinnt hochklassiges Turnier / Rang drei für Teutonia

Wie die Herren, so die Junioren

+
Die U17-Kicker des SV Emmendorf schalteten auf ihrem Weg zum Turniersieg auch höherklassig spielende Mannschaften aus.

Bardowick/Emmendorf/Uelzen – Die Hallenspezialisten aus Emmendorf! Nach dem Triumph der Landesliga-Herren beim 13. AZ-Presse-Cup haben auch die U17-Junioren der Grün-Schwarzen einen großen Erfolg auf dem Parkett gefeiert.

Das Team von Trainer Timo Würker setzte sich bei einem hochklassig besetzten Turnier in Bardowick durch. Kreisrivale Teutonia belegte den 3. Rang.

Auf dem Weg zum Turniersieg zog der SVE als Tabellenzweiter seiner Vorrundengruppe in das Viertelfinale ein. Dort wartete Landesligist und Turnierfavorit MTV Treubund Lüneburg. Mit einer kämpferisch starken Leistung blieb das Spiel torlos, das Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Nach insgesamt 16 (!) Schüssen hatte der Emmendorfer Bezirksligist die Nase vorn.

Im Halbfinale kam es zum Prestigeduell gegen Landesligist Teutonia Uelzen, das der SVE mit 1:0 gewann. Das Endspiel gegen die JSG Mechtersen/Vögelsen, die dem SVE in der Vorrunde beim 0:3 die einzige Niederlage beigebracht hatte, geriet zum „Taktik-Krimi“. In der diszipliniert, aber eher risikolos geführten Partie stand es am Ende 0:0. Das Neunmeterschießen kam dann mit zwei Emmendorfer Schüssen aus, weil Keeper Carl Dietsche gleich den ersten Schuss der Mechtersener entschärft hatte und auch die beiden folgenden JSG-Schützen scheiterten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare